Aus der Praxis

Blicken Sie mit uns direkt in die Arbeitswelt: Jobcenter-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter teilen ihren Erfahrungsschatz.

Aktuelles

3 Fra­gen an Su­san­ne Leicht

1990 begann Susanne Leicht als Mitarbeiterin in der Agentur für Arbeit in Suhl. Nach mehreren Stationen unter anderem als Arbeitsvermittlerin, Leiterin des Büros für zusammengefasste Aufgaben und Geschäftsstellenleiterin in der Agentur für Arbeit Suhl ist sie seit 2013 Geschäftsführerin des Jobcenters in Suhl. Wir sprachen mit ihr über die erfolgreiche Einbindung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern und die Herausforderungen für das Jobcenter Suhl.

Job­cen­ter Neue We­ge Kreis Berg­stra­ße

Seit dem Sommer 2018 nimmt das Jobcenter Neue Wege Kreis Bergstraße Unterlagen auch digital entgegen. Immer mehr Bedarfsgemeinschaften nutzen diesen zeitsparenden Service.

Stim­men aus den Job­cen­tern: Mei­ne Vi­si­on für 2024

Wie stelle ich mir „mein“ Jobcenter in fünf Jahren vor? Welche Prozesse sollten bis dahin digital sein? − Jobcenter-Geschäftsführungen berichten, wie sie sich die digitale Zukunft für ihr Jobcenter vorstellen.

Job­cen­ter Rhein-Erft

Um Geflüchtete beruflich und sozial zu integrieren, sind in Jobcentern nicht nur einzelne Aktivitäten und Maßnahmen, sondern auch neue Strukturen nötig. Das Jobcenter Rhein-Erft hat sich dieser Herausforderung angenommen und die „Integration Map“ entwickelt.

Die Netz­werk­ma­na­ger

Steckbrief Jobcenter Rhein-Berg:
Das Netzwerk ABC des Jobcenters Rhein-Berg ist vor allem in koordinierender Rolle aktiv. Hier werden keine eigenen Kundinnen und Kunden betreut, sondern die operativen Teams mit Leistungen unterstützt und entlastet.