Chancengleichheit

Aktuelles

  • Hin­ter­grund­be­richt

    Die Integrationsquote von Frauen, die in Bedarfsgemeinschaften leben, fällt stark gegenüber der der Männer ab – unabhängig davon, ob Kinder in der Bedarfsgemeinschaft leben oder nicht. In diesem Beitrag lesen Sie, woran das liegen könnte und wie Jobcenter Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern vorantreiben können.

3 Fra­gen an An­drea Mar­tin

Die Fachbereichsleiterin Arbeit und Integration im Landkreis Marburg-Biedenkopf denkt Gleichstellung ganzheitlich.

Job­cen­ter Rhein-Huns­rück

Ganzheitlich und individuell – dies sind zwei der Leitlinien des Bedarfsgemeinschafts-Coachings, welches das Jobcenter Rhein-Hunsrück in Kooperation mit dem Bildungsträger Jobschleuse anbietet. Die passenden Maßnahmen erarbeiten Coachs und Teilnehmende für jeden Einzelfall gemeinsam.

3 Fra­gen an Tho­mas Ost­holt­hoff

Der Amtsleiter im jobcenter Kreis Steinfurt erweiterte sein Controlling um geschlechterdifferenzierte Zahlen.

Job­cen­ter Mar­burg-Bie­den­kopf

Gleiche Chancen für Frauen und Männer. Das möchte das Jobcenter Marburg-Biedenkopf erreichen – und verteilt sein Budget deshalb geschlechterdifferenziert.

Stim­men aus den Job­cen­tern

Welche Schwerpunkte setzen die Jobcenter beim Thema Chancengleichheit? Und welche Hindernisse überwinden sie dabei? Wir haben bei Geschäftsführungen nachgefragt und freuen uns über die Zusendung weiterer Statements zum Thema.

Ex­per­ten­ge­spräch mit Dr. Tors­ten Lietz­mann

Dr. Torsten Lietzmann forscht seit 2008 am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Ihn interessiert nicht nur der allgemeine Zusammenhang zwischen SGB II und Erwerbstätigkeit, sondern im Besonderen auch die Integration von Müttern in den Arbeitsmarkt.

Jetzt on­line: das Fak­ten­blatt „Gleich­stel­lung im SGB II“

Gleichstellungspolitische Impulse für die Vermittlungsarbeit.

Ex­per­ten­ge­spräch mit Jun.-Prof. Dr. Su­san­ne Stef­fes

Jun.-Prof. Dr. Susanne Steffes forscht am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim im Bereich „Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung“ und ist als Juniorprofessorin für empirische Personalökonomik an der Universität zu Köln tätig. Im Gespräch mit der Servicestelle SGB II erklärt sie, welche Maßnahmen Unternehmen ergreifen können, um Frauen zu fördern.

3 Fra­gen an Hans Wil­helm Thom­sen

Der stellvertretende Geschäftsführer im Jobcenter Flensburg präsentiert überraschende Einsichten zum Thema Gleichstellung.

Drei Tools zur Gleich­stel­lung

Drei Instrumente für die Jobcenter-Geschäftsführungen.

3 Fra­gen an
Wal­ter Stöhr

Der Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter Fürth Stadt erläutert seine Vision des „Jobcenters der Zukunft“.

Völ­lig un­ter­schied­li­che An­for­de­run­gen

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) Irene Pawellek spricht über die Situation weiblicher Geflüchteter, deren Bedürfnisse und die Bedeutung von Sprachkursen.

3 Fra­gen an
San­dra En­gel­hardt

Die Beauftragte für Chancengleichheit im Jobcenter Stadt Würzburg berichtet über ein ganz besonderes Eingliederungsprojekt: Frauen mit Migrationshintergrund spielen Theater.