Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Veranstaltung

Fachkräftekongress 2024

Am 26. Februar 2024 veranstaltet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erstmals den Fachkräftekongress „Mehr Power fürs Fachkräfteland“ in Berlin. Unter der Schirmherrschaft von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wird in diesem Rahmen der „Deutsche Fachkräftepreis“ vergeben.

Der Fachkräftekongress bietet ein Forum zur Präsentation und zum Austausch rund um das Thema Fachkräftesicherung für Unternehmen, Netzwerke, Institutionen, Verbände sowie Partnerinnen und Partner der Fachkräftestrategie. Von Fragen zu zeitgemäßen Ausbildungen über zukunftsfähige Unternehmenskulturen bis hin zum Handeln im Netzwerk werden viele spannende Themen in den Foren diskutiert. Das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite des BMAS.

Bei der abendlichen Preisverleihung in Berlin werden Unternehmen, Institutionen und Netzwerke, die bei der Fachkräftegewinnung und -sicherung vorbildlich vorangehen, in sieben Kategorien mit dem "Deutschen Fachkräftepreis" ausgezeichnet. Dabei geht es zum Beispiel um neu gedachte Ausbildungen, zukunftssichernde Weiterbildungen, nachhaltige Arbeitsmarktintegration zugewanderter Fachkräfte, smarte Digitalansätze oder eine motivierende Arbeitskultur. Die Wettbewerbskategorien decken die fünf Handlungsfelder der Fachkräftestrategie der Bundesregierung ab: „zeitgemäße Ausbildung“, „gezielte Weiterbildung“, „Arbeitspotenziale und „Erwerbsbeteiligung erhöhen“, „Arbeitsqualität und Arbeitskultur verbessern“, sowie „Einwanderung modernisieren und Abwanderung reduzieren“. Die beiden Kategorien „digitale Ansätze zur Fachkräftesicherung“, und „innovatives Netzwerk“ kommen neu hinzu.

Mit dem Deutschen Fachkräftepreis macht die Bundesregierung vorbildliche Lösungen sichtbar und zeichnet die erfolgreichsten Strategien aus. Bewerben können sich alle Unternehmen, Institutionen und Netzwerke mit innovativen und mutigen Lösungen zur Fachkräftesicherung. Bis zum 31. Oktober läuft das Bewerbungsverfahren. Weitere Informationen und die Bewerbungsmöglichkeit finden Sie auf der Homepage des Deutschen Fachkräftepreis.