Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Leistung

Familien im Fokus: ESF Plus Programm Akti(F) Plus nimmt Interessensbekundungen entgegen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) startet die Förderung im ESF-Plus-Programm Akti(F) Plus - Aktiv für Familien und ihre Kinder. Soziale Träger, Bildungsträger, Kommunen, Jobcenter und andere Interessierte finden die Förderrichtlinie jetzt im Bundesanzeiger.

Akti(F) Plus will die Lebenssituation und die gesellschaftliche Teilhabe von Familien und ihren Kindern verbessern, die von sozialer Ausgrenzung und Armut bedroht sind.

Empfängerinnen und Empfänger der Förderung sollen eine ganzheitliche Beratung und Begleitung gestalten, beispielsweise durch Coaching. Dessen Zielgruppe sind unter anderem Familien sowie Alleinerziehende, die Leistungen nach dem SGB II oder Kindergeldzuschlag und zukünftig Kindergrundsicherung beziehen. Ein weiteres Ziel ist der Auf- und Ausbau von Kooperationsstrukturen zur Verbesserung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit. Die Förderung können juristische Personen beantragen, insbesondere Kommunen, Träger der freien Wohlfahrtspflege oder andere gemeinnützige Träger, Unternehmen, Bildungsträger, Forschungseinrichtungen oder Verbände.

Die Förderrichtlinie ist über die Internetseite des Europäischen Sozialfonds (ESF) für Deutschland abrufbar. Die Interessenbekundung kann vom 16. Februar bis zum 31. März 2023 (14 Uhr) über das Förderportal Z-EU-S eingereicht werden. Am 22. Februar bietet das BMAS ab 13 Uhr eine Online-Infoveranstaltung an. Interessierte können sich hierfür bereits anmelden.