Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Kooperation und Schlichtung

5 Tipps für eine erfolgreiche Schlichtung

Das Schlichtungsverfahren ist eine der zentralen Neuerungen des Bürgergeld-Gesetzes. Es greift, wenn Jobcenter und Leistungsberechtigte sich nicht auf einen Kooperationsplan einigen können. In dem Verfahren soll ein gemeinsamer Lösungsvorschlag entwickelt werden. Wir haben fünf Tipps für eine erfolgreiche Schlichtung zusammengestellt.

Den Kern des Konflikts verstehen

Worum geht es der leistungsberechtigten Person wirklich? Welche sichtbaren und unsichtbaren Hürden müssen überwunden werden?

Zuhören und Fragen stellen

Empathie und Interesse an der Perspektive der anderen Seite helfen in vielen Fällen, Widerstände zu überwinden.

Lösungsbereitschaft signalisieren

Wer Kompromissbereitschaft zeigt, kann auch von der anderen Seite Bewegung in der Sache erwarten.

Chancen benennen

Der Kooperationsplan soll ein Weg zur Verbesserung der Situation der Menschen sein. Verbesserungen setzen aber Veränderung voraus.

Sachlich und klar bleiben

Wenn die Emotionen hochkochen, sind Sachlichkeit und inhaltliche Klarheit besonders wichtig.

Schicken Sie uns gerne Ihre Rückfragen und Anregungen zum Ideenkompass Bürgergeld. Wir freuen uns auch über neue Praxisbeispiele und den Austausch mit Ihnen. Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.