Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Job-Turbo

Care­er Day Mu­nich: Job­mes­se er­öff­net Per­spek­ti­ven für Ge­flüch­te­te

Das Jobcenter München hat zusammen mit der Agentur für Arbeit München und Tent Partnership for Refugees eine seiner bisher größten Jobmessen für Geflüchtete veranstaltet. Mehr über das Erfolgsrezept des "Career Days Munich" erfahren Sie in unserem Bericht.

Portrait von Anette Farrenkopf.

Am 12. Dezember 2023 fand in München eine besondere Jobmesse statt. Der „Career Day Munich“ wurde im Rahmen des Job-Turbos initiiert und zielte darauf ab, geflüchteten Menschen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern sowie Perspektiven für ihre Zukunft zu schaffen. Für seine bisher größte Jobmesse arbeitete das Jobcenter München eng mit der Agentur für Arbeit München und Tent Partnership for Refugees zusammen. Tent ist ein globales Netzwerk von über 350 Unternehmen, die sich für einen erleichterten Zugang zu lokalen Arbeitsmärkten für Geflüchtete einsetzen.

Jobmesse auf Erfolgskurs

Nachdem im Mai 2023 bereits eine gemeinsame Jobmesse 1.000 Besucherinnen und Besucher anlockte, luden das Jobcenter München und die Agentur für Arbeit München mit Tent zu einer Neuauflage dieser Veranstaltung ein. Der „Career Day Munich“ bündelte rund 40 namhafte Arbeitgebende, darunter unter anderem BMW Group, dm, LIDL, und Deutsche Bahn. Zudem waren auch Migrationsberatungsstellen, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Sprachkursanbieter sowie soziale Vereine vor Ort. Das breite Spektrum der angebotenen Stellen umfasste Einstiegspositionen bis hin zu hochqualifizierten Tätigkeiten in verschiedenen Branchen wie IT, Gastronomie, Lager & Logistik, kaufmännischen Berufen und Einzelhandel.

Der kürzlich von der Bundesregierung ins Leben gerufene Job-Turbo zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten kommt zur rechten Zeit. Viele geflüchtete Menschen, insbesondere aus der Ukraine, kommen gerade aus den Integrationssprachkursen oder schließen diesen demnächst ab. Jetzt gilt es, das Potenzial der Menschen möglichst nahtlos und rasch im Arbeitsalltag einzusetzen, sagte Anette Farrenkopf, Geschäftsführerin des Jobcenter München. Der Career Day Munich wurde diesem Anspruch auf pragmatische Weise gerecht: Die ausstellenden Unternehmen sind alle auf Personalsuche und wollen Geflüchteten Beschäftigungschancen bieten. Mit dieser Messe haben wir Perspektiven für Geflüchtete geschaffen und boten Arbeitgebern die Möglichkeit, Personalengpässe zu schließen. Als Jobcenter München waren wir selbstverständlich auch beratend vor Ort.

Gemeinsam Hürden überwinden

Insgesamt besuchten 3.600 arbeitssuchende Geflüchtete die Jobmesse, um sich über die angebotenen Stellen zu informieren und direkt mit potenziellen Arbeitgebenden in Kontakt zu treten. Die Bewerberinnen und Bewerber wurden von ihren Arbeitsvermittlerinnen und -vermittlern ausgewählt und auf die Messe vorbereitet, um mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu erscheinen. Und das mit Erfolg! Aus den Erstgesprächen auf der Jobmesse entstanden 1.092 Folgegespräche. Für viele Bewerberinnen und Bewerber könnten sich daraus vielversprechende Anstellungsverhältnisse ergeben.

Wilfried Hüntelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit München, zeigte sich optimistisch: Auf der Career Day Munich trafen hochmotivierte Bewerberinnen und Bewerber auf Unternehmen, die das Potential der Geflüchteten erkannt haben. Sie können dieses Angebot gezielt nutzen, um ihren Personalmangel konkret zu bekämpfen. Und die Geflüchteten können sich darauf verlassen, hier auf Firmen zu treffen, die ihnen offen gegenüberstehen. Ein Gewinn auf beiden Seiten.

Um Geflüchtete erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu integrieren, ist es notwendig, dass Unternehmen sich für die besondere Situation der Menschen offen zeigen. Über die Jobcenter und den Agenturen für Arbeit werden die Unternehmen bei der Einstellung von Menschen mit Fluchterfahrung unterstützt.

Wie wichtig die Haltung der Unternehmen ist, machte Christian Schmidt, Country Director für Deutschland bei Tent, deutlich: Geflüchtete begegnen bei ihrer Ankunft in Deutschland zahlreichen Hürden auf dem Weg in die Arbeitswelt, wie geringen Sprachkenntnissen, fehlenden Transportmöglichkeiten und einem Mangel an sozialen und professionellen Netzwerken. Unternehmen spielen eine entscheidende Rolle bei der Überwindung dieser Barrieren und der Einstellung von Geflüchteten. Wir sind stolz darauf, dass viele Tent-Mitgliedsunternehmen an der Veranstaltung teilnahmen und Arbeitsmöglichkeiten anboten, die das Leben vieler Geflüchteter im Münchener Raum verändern können.