Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Veranstaltung

Regionalkonferenzen 2016

Soziogramm der Netzwerke ABC: Szene aus einem Workshop der Regionalkonferenz in Würzburg

Im Rahmen der Initiative „Netzwerke für Aktivierung, Beratung und Chancen“ fanden im Herbst die drei Regionalkonferenzen 2016 statt. Insgesamt nahmen 236 Mitarbeitende aus 168 Jobcentern an den Veranstaltungen in Köln, Berlin und Würzburg teil.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark für neue Chancen“ tauschten sie ihr Praxiswissen und ihre Erfahrungen beim Auf- und Ausbau der Netzwerke ABC aus. Ziel der Initiative der Netzwerke ABC ist, langzeitarbeitslosen Menschen durch eine intensivierte und bedarfsgerechte Betreuung den Weg zurück in den Arbeitsmarkt zu ebnen. Hierfür bauen rund 200 Jobcenter ihre Zusammenarbeit mit relevanten Netzwerkpartnern aus und ermöglichen eine enge Beratung und Begleitung der Menschen durch günstigere Betreuungsschlüssel in den Jobcentern. Das hohe Interesse an der Initiative mit den sie begleitenden Fachveranstaltungen zeigt, wie bedeutend eine nachhaltige Kooperation mit Netzwerkpartnern für die Arbeit der Jobcenter ist.

Prof. Dr. Claus Reis (Frankfurt University of Applied Science) hielt den Impulsvortrag auf den Regionalkonferenzen in Köln und Berlin.

Impulse aus der Wissenschaft steuerten auf den Regionalkonferenzen Prof. Dr. Claus Reis und Lutz Wende von der Frankfurt University of Applied Sciences bei. Im Rahmen eines Modellprojekts in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hatten Reis und Wende Jobcenter in Nordrhein-Westfalen beim Aufbau und der Steuerung von Netzwerken begleitet. Auf den Regionalkonferenzen stellten sie – basierend auf ihren wissenschaftlichen Erkenntnissen – Erfolgskriterien, aber auch die Herausforderungen der Netzwerkzusammenarbeit dar. Dabei machten Reis und Wende deutlich, dass nachhaltige Kooperationen auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens fußen. Für die Funktionsfähigkeit eines Netzwerks sei es unerlässlich, dass sich alle beteiligten Netzwerkpartner auf gemeinsame Ziele und Verfahrensweisen verständigen und die Kooperation auf allen Ebenen der Organisationen gelebt und umgesetzt werde.

In Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Herausforderungen und Lösungsansätze beim Auf- und Ausbau der Netzwerke ABC aus, hier eine Szene von der Regionalkonferenz in Berlin

In mehreren Arbeitsgruppen tauschten sich die Jobcenter-Mitarbeiter anschließend über die Herausforderungen aus, vor denen sie bei der Netzwerkzusammenarbeit stehen, und entwickelten gemeinsam Lösungsansätze. Der Wissens- und Erfahrungsschatz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer war Bestandteil eines kollegialen Austauschs, in dem die Vertreterinnen und Vertreter der Jobcenter selbst als Experten fungieren und ihre offenen Fragen einbringen konnten. Über 80 % der Jobcenter, die sich an den Netzwerken ABC beteiligen, befinden sich bereits in der operativen Umsetzung. Dabei hat sich jedoch gezeigt, dass die Jobcenter bei der Umsetzung des Netzwerkgedankens ganz unterschiedlich weit vorangeschritten sind.

Impulsvortrag. Prof. Dr. Claus Reis (Frankfurt University of Applied Science) hielt den Impulsvortrag auf den Regionalkonferenzen in Köln und Berlin.

Begrüßung. Johanna Poetzsch (BMAS) im Gespräch mit der Moderatorin Dr. Julia Kropf

Plenum. Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Regionalkonferenz in Würzburg

Lutz Wende. Lutz Wende (Frankfurt University of Applied Sciences) im Gespräch mit der Moderatorin Dr. Julia Kropf auf der Regionalkonferenz in Würzburg

Impuls der Servicestelle SGB II. Stefan Frindt von der Servicestelle SGB II stellte Ausrichtung, Zielgruppen und Netzwerkpartner der regionalen Netzwerke ABC vor.

Workshopsituation. Szene aus einem Workshop der Regionalkonferenz in Würzburg

Austausch im Workshop. Szene aus einem Workshop der Regionalkonferenz in Würzburg

Austausch im Workshop. Szene aus einem Workshop der Regionalkonferenz in Köln

Soziogramm. Soziogramm der Netzwerke ABC: Szene aus einem Workshop der Regionalkonferenz in Würzburg

Austausch in Kleingruppen. In Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Herausforderungen und Lösungsansätze beim Auf- und Ausbau der Netzwerke ABC aus, hier eine Szene von der Regionalkonferenz in Berlin

Austausch in Kleingruppen. In Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Herausforderungen und Lösungsansätze beim Auf- und Ausbau der Netzwerke ABC aus, hier eine Szene von der Regionalkonferenz in Köln.

Austausch in Kleingruppen. In Kleingruppen tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Herausforderungen und Lösungsansätze beim Auf- und Ausbau der Netzwerke ABC aus, hier eine Szene von der Regionalkonferenz in Berlin.

Intensive Gespräche. Auf allen drei Veranstaltungen nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Kaffeepausen für intensive Gespräche, hier während der Regionalkonferenz in Köln

Im Gespräch. Teilnehmer der Regionalkonferenz in Köln im Gespräch

Im Gespräch. Teilnehmer der Regionalkonferenz in Köln im Gespräch

Ausstellung. "Unser Netzwerk hat zum Ziel ..." - Zitate aus den Projektsteckbriefen der Jobcenter wurden in Form einer kleinen Ausstellung präsentiert.