Wer ist die Servicestelle? Veranstaltungen Übersicht Aktuelle Termine Rückblick
Freibetragsrechner Kennzahlen Übersicht Aktuelle Kennzahlen SGB II - Kennzahlentool Hilfe und Erläuterungen Übersicht SGB II-Vergleichstypen Materialien und Downloads Personalausstattung Übersicht Einflussfaktoren Archiv Personalbemessung Eingliederungsberichte Zielvereinbarungen Übersicht Archiv
Job-Turbo Bürgergeld Übersicht Fragen und Antworten zum Bürgergeld Video-Antworten zum Bürgergeld Bürgergeld-Glossar
Über uns Veranstaltungen Service Kennzahlen Hilfe und Erläuterungen Personalausstattung Zielvereinbarungen Praxisblick Bürgergeld
Beratung

Bundesagentur für Arbeit richtet Sonderhotline für Geflüchtete aus der Ukraine ein

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) beantwortet Geflüchteten aus der Ukraine fortan Fragen rund um die Arbeits- und Ausbildungssuche unter einer Sonder-Telefonhotline. Das Angebot ist auf Ukrainisch und Russisch verfügbar. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:00 bis 13:00 Uhr unter 0911-178-7915 erreichbar.

Die Hotline dient als erste Anlaufstelle. Sie ermöglicht Geflüchteten einen Sprachbarriere-freien Zugang zu den Unterstützungsangeboten der BA. Für ein Gespräch fallen die Gebühren für einen Anruf ins deutsche Festnetz an. Kostenfrei ist die Sonderhotline aus technischen Gründen nicht: Handys mit ukrainischem Vertrag unterstützen keine gebührenfreien 0800-Rufnummern.

Für Fragen jenseits der Arbeits- und Ausbildungsaufnahme verweisen die Mitarbeitenden unter anderem auf das FAQ des BMAS sowie das Hilfsportal „Germany4Ukraine“ der Bundesregierung. Letzteres ist auf deutscher, englischer, ukrainischer und russischer Sprache verfügbar.

Unterstützung in Beratungsgesprächen – spontan oder terminiert – bietet auch die Dolmetscher-Hotline: Unter der 08654-457-9732 oder über termin@videodolmetschen.com sind von montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr Dolmetscherinnen und Dolmetscher von 20 Sprachen erreichbar – darunter auch Russisch.