Wenn Sie den Newsletter nicht oder nicht vollständig sehen, klicken Sie bitte hier
Aktuelle Informationen
Eine Frau und ein Mann in gelben Warnwesten stehen auf einem Tank mit gelbem Geländer.
Eine Frau und ein Mann in gelben Warnwesten stehen auf einem Tank mit gelbem Geländer.
Liebe Leserinnen und Leser,
eng begleiten, gut beraten und vertrauensvoll zusammenarbeiten: Mit diesem Erfolgsrezept setzen Jobcenter seit Anfang des Jahres das neue Teilhabechancengesetz um. Mit dem damit eingeführten Sozialen Arbeitsmarkt schaffen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort echte Chancen: indem sie Arbeitgeber gewinnen, sie mit passenden Bewerberinnen und Bewerbern zusammenbringen und diese im Coaching fit machen für ein selbstbestimmtes Leben.

In unserem neuen Themendossier beleuchten wir, wie es Jobcenter bundesweit bereits jetzt geschafft haben, über das neue Regelinstrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ (§ 16i SGB II) mehr als 20.000 Menschen in sozialversicherungspflichtige Arbeit zu bringen – und damit die soziale Teilhabe insgesamt zu stärken.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Servicestelle SGB II
Gute Presse!
Icon einer Zeitung
Wenn Jobcenter Leistungsbeziehende über das neue Regelinstrument vermitteln, berichten auch regionale und überregionale Medien über diese Erfolge. In unserer Übersicht haben wir eine Auswahl an Meldungen und Berichten für Sie zusammengestellt.
Mehr erfahren
Sozialer Arbeitsmarkt
Ein weißer Pfeil, der nach rechts weist, auf einer blauen Backsteinwand.
Neues Themendossier
Seit Beginn des Jahres 2019 bietet das Teilhabechancengesetz mit der neuen Förderung in § 16i SGB II ein Regelinstrument, das Menschen neue Chancen auf soziale Teilhabe bietet. Wie Jobcenter damit erfolgreich sind und welche unterschiedlichen Schwerpunkte sie legen, lesen Sie im Hintergrundbeitrag.
Mehr erfahren
 
Zwei gezeichnete Figuren stehen vor einer Tafel mit einem i
Infografiken
Wie viele Menschen nehmen am Sozialen Arbeitsmarkt teil? Und welche Altersgruppe profitiert am meisten? Unsere Infografiken geben einen Überblick.
Mehr erfahren
 
Porträtfoto von Prof. Dr. Martin Brussig. Er hat kurze Haare und trägt eine Brille, ein dunkelblaues Sakko, ein hellblaues Hemd und eine rote Krawatte.
Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Brussig
Was bedeutet eigentlich soziale Teilhabe? Warum ist hierfür insbesondere der Arbeitsmarkt wichtig? Und was macht ein gutes Beschäftigungsverhältnis aus? Im Experteninterview äußert sich Prof. Dr. Martin Brussig zum neuen Regelinstrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Er leitet das Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen und saß dem Forschungskonsortium aus IAQ, ZEW, Zoom und SOKO vor, das das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitmarkt“ im Auftrag des BMAS evaluiert.
Mehr erfahren
 
Porträtfoto von Larissa Mihm. Sie hat blonde lange Haare und trägt einen schwarzen Blaser über einer hellgrauen Bluse.
3 Fragen an Larissa Mihm
Seit 2018 arbeitet Sonderpädagogin Larissa Mihm als Coach im Jobcenter Fulda. Mit ihrem Glauben an das Gute im Menschen gelingt es ihr, Langzeitarbeitslose zurück in den Job zu bringen und zu stabilisieren. Was ist ihr Erfolgsrezept?
Mehr erfahren
 
Porträtfoto von Anke Lüken. Sie hat dunkelblonde kinnlange Haare, trägt eine Brille und eine lila Bluse.
3 Fragen Anke Lüken
Anke Lüken ist Fallmanagerin im Jobcenter Cloppenburg. Im Interview erzählt sie, wie sie Arbeitgeber im ländlichen Raum für das neue Regelinstrument „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ gewinnt und wie wichtig dabei auch das persönliche Netzwerk der Leistungsberechtigten ist.
Mehr erfahren
Service
gestapelte Mappen
Eingliederungsberichte
Die zugelassenen kommunalen Träger übermitteln dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales jährlich einen Eingliederungsbericht. Darin zeigen sie auf, wie sie Leistungsbeziehende wieder in Arbeit gebracht haben. Viele Eingliederungsberichte für das Jahr 2017 sind nun online.
Mehr erfahren
Kontakt
Zwei gezeichnete Figuren mit Telefonhörern.
Die Servicestelle SGB II
Die Servicestelle SGB II ist eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Sie richtet sich an alle Akteure, die an der Umsetzung des SGB II beteiligt sind.

Kommen Sie gerne mit Ihren Anliegen, Gute-Praxis-Beispielen oder spannenden Projekten aus Ihrem Berufsalltag auf uns zu:   

Servicestelle SGB II
Telefon: 030 / 700186-828
Mail: servicestelle@sgb2.info
www.sgb2.info
Mehr erfahren
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Kontakt Impressum
RSS Newsletter abbestellen
Bitte beachten Sie: Dies ist eine automatisch versendete Nachricht. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet wurde.