Digitalisierung

Aktuelles

  • Hin­ter­grund­be­richt

    Die Digitalisierung stellt die Jobcenter nicht nur vor große Herausforderungen, sondern eröffnet zugleich Chancen für eine effizientere Organisation, eine bessere Beratung und einen direkteren Kontakt zu den Leistungsberechtigten. Jobcenter in ganz Deutschland stellen sich dieser Aufgabe.

Al­les zur So­zi­al­platt­form - In­ter­view mit Bea­tri­ce Ber­big und Da­vid Wilks­kamp

Ob von zu Hause oder unterwegs: Über die Sozialplattform können sich Bürgerinnen und Bürger einfach und digital über Sozialleistungen informieren, beraten lassen und auch direkt Anträge stellen. Im Interview stellen Beatrice Berbig und David Wilkskamp vom MAGS NRW die Funktionen und Vorteile der Sozialplattform für Bürgerinnen und Bürger sowie kommunale Jobcenter vor.

Wie das Job­cen­ter Dü­ren kurz­fris­tig ei­nen On­line-Neu­an­trag ein­ge­führt hat

Plötzlich Lockdown und zahlreiche neue Leistungsberechtigte: Im März 2020 stand das kommunale Jobcenter Kreis Düren vor großen Herausforderungen.

Al­le In­fos an ei­nem Platz: Das „Job­cen­ter-Wi­ki“ in Kiel

Das Jobcenter Kiel organisiert sein Wissen in einem hausinternen Wiki. Innerhalb kurzer Zeit wurde es zum digitalen Gedächtnis des Jobcenters. Hunderte Artikel stehen allen Mitarbeitenden zur Verfügung und alle können sie bearbeiten. Wie gelang der Aufbau, wer übernimmt die Pflege?

„Hy­bri­de Mo­del­le müs­sen die Zu­kunft sein“ – In­ter­view mit Prof. Tho­mas Meu­che

Thomas Meuche ist Professor für Wirtschaft an der Hochschule Hof. Er beschäftigt sich mit der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Im Interview spricht Meuche über die speziellen Herausforderungen in der digitalen Behörde, gelingende Videokommunikation und die Unverzichtbarkeit des Analogen.  

JOB­CEN­TER.DI­GI­TAL II - Ge­schäfts­füh­ren­de tau­schen sich aus

Das Projekt JOBCENTER.DIGITAL II läuft: Bis November 2021 fanden Online-Thementage auf Initiative der Bundesagentur für Arbeit statt. Geschäftsführende von Jobcentern aus ganz Deutschland sprachen unter dem virtuellen Dach der beiden SGB II-Kompetenzzentren Northeim und Weimar über ihre Anforderungen im Jobcenter-Alltag. Welche Erkenntnisse gewannen sie – und wie geht es 2022 mit JOBCENTER.DIGITAL II weiter?

Job­cen­ter-Pra­xis: Wie sich das Job­cen­ter Ber­lin Mit­te ei­ne ei­ge­ne App bau­te

Auch die Jobcenter-Welt wird mit der Corona-Pandemie immer digitaler. Auch das Jobcenter Berlin Mitte ist hier aktiv geworden. Im letzten Jahr hat es eine eigene App entwickelt, um die Kommunikation mit Leistungsberechtigten in dieser besonderen Zeit zu vereinfachen. In der Projektreportage erfahren Sie mehr über Akzeptanz, Erfolg und Anwendung der App und warum diese auch nach der Pandemie fester Bestandteil der Arbeit im Jobcenter Berlin Mitte bleiben soll.

Job­cen­ter-Lab wird zum in­no­va­ti­ven Ge­mein­schaftspro­jekt

Videokonferenzen und die E-Akte gibt es bereits, doch die Digitalisierung bietet für Jobcenter noch viel mehr Möglichkeiten. Mit einer Kick-Off-Veranstaltung startete das „Innovationslabor der Kommunalen Jobcenter Hessen“ (InnoLab) im Januar 2020 mit der Teilnahme von 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den 16 kommunalen Jobcentern (KJC).

„You­Connect“ stärkt un­ter­stüt­zen­des Netz­werk

Der Übergang von der Schule zum Beruf ist für junge Menschen ein wichtiger Schritt in die Arbeitswelt. Verläuft dieser Weg nicht gradlinig, ist oft eine engmaschige und ineinandergreifende Unterstützung unterschiedlicher Sozialleistungsträger wichtig. Das IT-Tool „YouConnect“ soll die Institutionen und ihre rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit dabei künftig maßgeblich unterstützen.

Kli­cken statt war­ten

Termine online buchen, Bearbeitungsstand des Antrags per Mausklick abfragen oder sich per Video-Chat beraten lassen? Drei Services, die das Jobcenter Düsseldorf als erstes Jobcenter in Deutschland umsetzte – und dadurch deutlich mehr als nur entspanntere Besucherinnen und Besucher gewinnt.

Ex­per­ten­ge­spräch: Thie­mo Lan­ge

Das neue Online-Angebot „jobcenter.digital“ möchte die Beantragung von Leistungen nach dem SGB II bei den gemeinsamen Einrichtungen vereinfachen. Thiemo Lange, Leiter des Projekts bei der Bundesagentur für Arbeit, berichtet, welche Auswirkungen der neue Service auf die Arbeit in den Jobcentern hat und welche weiteren Schritte auf dem Weg zum digitalen Jobcenter anstehen.

Ex­per­ten­ge­spräch: Prof. Dr. Gott­fried Ri­chen­ha­gen

Agilität ist eine Antwort auf eine Welt, die sich immer schneller verändert. Prof. Dr. Gottfried Richenhagen erforscht, wie sich agile Methoden in der öffentlichen Verwaltung umsetzen lassen. Im Gespräch erklärt er, welche Veränderungen agiles Arbeiten mit sich bringt und wie sich öffentliche Organisationen auf den Weg in die Zukunft machen können.

Job­cen­ter Köln

Das Jobcenter Köln will sich in der Region vernetzen, zeitgemäß mit Leistungsberechtigten kommunizieren und eine breite Öffentlichkeit über seine Arbeit informieren. Dazu ist es auch in den sozialen Medien aktiv – mit einem Facebook-Profil.

Job­cen­ter Neue We­ge Kreis Berg­stra­ße

Seit dem Sommer 2018 nimmt das Jobcenter Neue Wege Kreis Bergstraße Unterlagen auch digital entgegen. Immer mehr Bedarfsgemeinschaften nutzen diesen zeitsparenden Service.

Stim­men aus den Job­cen­tern: Mei­ne Vi­si­on für 2024

Wie stelle ich mir „mein“ Jobcenter in fünf Jahren vor? Welche Prozesse sollten bis dahin digital sein? − Jobcenter-Geschäftsführungen berichten, wie sie sich die digitale Zukunft für ihr Jobcenter vorstellen.

„Job­cen­ter als Un­ter­stüt­zer und Pro­blem­lö­ser“

Dass das SGB II viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, davon sind die Jobcenter-Geschäftsführer Frank Neukirchen-Füsers (Dortmund) und Dr. Matthias Schulze-Böing (MainArbeit Offenbach) überzeugt. Wie sie diesen Freiraum nutzen und welche Ziele sie konkret verfolgen, darüber sprechen sie in unserem Doppel-Interview.

Job­cen­ter Rhein-Erft

Um Geflüchtete beruflich und sozial zu integrieren, sind in Jobcentern nicht nur einzelne Aktivitäten und Maßnahmen, sondern auch neue Strukturen nötig. Das Jobcenter Rhein-Erft hat sich dieser Herausforderung angenommen und die „Integration Map“ entwickelt.

Die Netz­werk­ma­na­ger

Steckbrief Jobcenter Rhein-Berg:
Das Netzwerk ABC des Jobcenters Rhein-Berg ist vor allem in koordinierender Rolle aktiv. Hier werden keine eigenen Kundinnen und Kunden betreut, sondern die operativen Teams mit Leistungen unterstützt und entlastet.