Bürgergeld

Aktuelles

  • Mehr Si­cher­heit, we­ni­ger Bü­ro­kra­tie

    Durch die Zustimmung von Bundestag und Bundesrat zum Bürgergeld-Gesetz am 25. November 2022 wird die Grundsicherung für Arbeitsuchende zu einem modernen Bürgergeld weiterentwickelt. Die neuen Regelungen treten in zwei Stufen, zum 1. Januar 2023 und zum 1. Juli 2023, in Kraft. Hier finden Sie weitere Informationen, die regelmäßig aktualisiert werden.

Fra­gen und Ant­wor­ten zum Bür­ger­geld

Ist das Bürgergeld nur ein neuer Name? Wird durch die Veränderung wirklich Bürokratie abgebaut? Und worauf müssen sich die Jobcenter einstellen? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

Zeit­plan: So war der Weg zum Bür­ger­geld-Ge­setz

Entwurf, Debatten, Vermittlung: Das Bürgergeld-Gesetz hat viele Stationen passiert. Hier können Sie nachlesen, wie der Prozess der Gesetzgebung ablief – und was die letzten Schritte sind.

Das Bür­ger­geld-Ge­setz ist be­schlos­sen

Das Bürgergeld ist da. Am heutigen Freitag haben der Bundesrat und der Bundestag dem Gesetz zugestimmt und damit den Weg für die Neuregelung der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) frei gemacht.

Bür­ger­geld und Fi­nan­zen: Job­cen­ter Meck­len­burg-Vor­pom­merns tref­fen sich zum halb­jähr­li­chen Aus­tausch 

Der Rechtskreiswechsel der Ukraine-Geflüchteten liegt kaum sechs Monate zurück, das Bürgergeld kommt: Es sind bewegte Zeiten für die Jobcenter, auch in Mecklenburg-Vorpommern. Die Geschäftsführenden trafen sich am 9. November 2022 in ihrer Landesarbeitsgemeinschaft. Auch das BMAS war in Rostock vor Ort. Zudem gab es Inputs des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Bundesagentur für Arbeit.

Bun­des­rat lehnt Bür­ger­geld-Ge­setz ab

Der Bundesrat hat den aktuellen Gesetzentwurf zum Bürgergeld abgelehnt. Nach der Zustimmung des Deutschen Bundestags stimmte nur eine Minderheit der 16 Bundesländer in einer Sondersitzung dafür. Somit muss sich der Vermittlungsausschuss mit dem Bürgergeld befassen. Das Gesetz soll zum 1. Januar 2023 in Kraft treten.

„Lang­zeit­ar­beits­lo­sen ei­ne Chan­ce ge­ben“ – Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil be­sucht Star­tup

Das Bürgergeld wird vielen Menschen eine neue Chance bieten – davon überzeugte sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil bei einem Vor-Ort-Termin. Heil besuchte das Startup Facturee in Berlin: Dank der Förderung über das SGB II haben dort auch fünf vormals Langzeitarbeitslose eine Beschäftigung gefunden. Das Bürgergeld sorgt dafür, dass das Instrument des sozialen Arbeitsmarktes entfristet wird. Sehen Sie hier Eindrücke vom Besuch im Video.

Bun­des­tag be­schließt Bür­ger­geld

Der Deutsche Bundestag hat am 10. November 2022 das Bürgergeld-Gesetz beschlossen. Damit ist eine weitere Hürde für die Neuregelung der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) genommen. Bei 679 abgegebenen Stimmen votierten 385 Abgeordnete dafür, 261 dagegen und 33 enthielten sich.

Inf­o­platt­form: So be­wer­tet die Wis­sen­schaft das Bür­ger­geld

Das Bürgergeld-Gesetz wird kontrovers diskutiert – auch in der Wissenschaft. Für eine bessere Übersicht sammelt das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit zahlreiche Publikationen und Stellungnahmen.

Netz­wer­ke-ABC-Kon­fe­renz in Ber­lin: Wie sich Job­cen­ter auf das Bür­ger­geld vor­be­rei­ten

Workshops zu Selbstreflexion und Achtsamkeit standen auf dem Programm. Doch das geplante Bürgergeld wurde zum Topthema der Konferenz. Die Servicestelle SGB II befragte deshalb Teilnehmende: Wie bereiten Sie sich in Ihrem Jobcenter auf das Bürgergeld vor?

„Das Bür­ger­geld ist für uns ei­ne Chan­ce“

Christian Saar ist der neue Geschäftsführer des Jobcenters Lübeck. Sein Antritt fällt zusammen mit der Einführung des Bürgergeldes. Im Interview spricht Saar darüber, mit welchen Methoden er sein Team in dem Veränderungsprozess begleitet und welche Hoffnungen er für die Reform hat.

Vi­deo: Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil wirbt im Bun­des­tag fürs Bür­ger­geld

Der Entwurf des Bürgergeld-Gesetzes wurde in den Deutschen Bundestag eingebracht. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat den Abgeordneten in seiner Rede die geplante Reform beschrieben.

Bun­des­ka­bi­nett be­schließt Bür­ger­geld-Ge­setz

Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Zwölften Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze - Einführung eines Bürgergeldes (Bürgergeld-Gesetz) beschlossen.

„Un­ser Weg zum Bür­ger­geld“: Job­cen­ter Bre­men setzt auf Krea­ti­vi­tät und Par­ti­zi­pa­ti­on

Das geplante Bürgergeld ist die bisher größte Reform der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Auf welche Veränderungen müssen sich die Mitarbeitenden in den Jobcentern einstellen? Wo steht das Vorhaben derzeit – und wie lässt es sich am Ende erfolgreich umsetzen? Erste Antworten darauf suchte das Jobcenter Bremen bei einer internen Kick-Off-Veranstaltung.

Re­de von Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil auf dem Tag der Job­cen­ter 2022

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sprach auf dem Tag der Jobcenter 2022 zu den rund 700 Gästen über die aktuellen Herausforderungen für den deutschen Sozialstaat. Dabei erläuterte er die Bedeutung des neuen Bürgergeldes sowie der Anhebung des Mindestlohns und hob die Wichtigkeit einer unbürokratischen Grundsicherung für Arbeitsuchende hervor. Sehen Sie die gesamte Rede im Video.

Tag der Job­cen­ter 2022 in Ber­lin: Bür­ger­geld im Fo­kus

Beim Tag der Jobcenter treffen sich Fachleute aus der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Am 15. September fand dieser wieder in Präsenz in Berlin statt. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sprach zu den 700 Teilnehmenden. In vielfältigen Redebeiträgen, Impulsvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops beschäftigten sie sich unter anderem mit der geplanten Einführung des Bürgergeldes. Weitere Themen waren die geschlechterspezifische Zielsteuerung, Qualitätsmanagement und gute Beratung in den Jobcentern.

Aus­tausch mit Job­cen­ter-Mit­ar­bei­ten­den: Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil be­rich­tet über den Tag der Job­cen­ter 2022

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil sprach auf dem Tag der Jobcenter 2022 mit Mitarbeitenden und Geschäftsführenden der Jobcenter. Zentral war vor allem die Einführung des Bürgergelds und die damit verbundenen Chancen. Sehen Sie die Einschätzung des Bundesarbeitsministers zum Tag der Jobcenter 2022 im Video.

In­ter­view mit Bun­des­ar­beits­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil: Bür­ger­geld schafft An­rei­ze zur Qua­li­fi­ka­ti­on

Wertschätzung, Vertrauen, Anreize zur Aus- und Weiterbildung: Das Bürgergeld stehe für einen „Sozialstaat auf der Höhe der Zeit“, sagt Hubertus Heil. In einem Interview des Deutschlandfunks erläutert der Bundesarbeitsminister, welche Chancen das Bürgergeld bietet – und findet auch mahnende Worte.

Das Bür­ger­geld kommt: mit Wert­schät­zung und Ver­trau­en ge­mein­sam mehr er­rei­chen

Die Grundsicherung für Arbeitsuchende wird mit dem Bürgergeld weiterentwickelt. Anfang des Jahres 2023 soll das Bürgergeld-Gesetz in Kraft treten. Gegenseitiges Vertrauen und ein wertschätzender Umgang miteinander unterstützen dabei, Leistungsbeziehenden beim (Wieder-)Einstieg ins Erwerbsleben zu helfen. Schon jetzt zeigen zahlreiche Beispiele: Das funktioniert! Im Film berichten Leistungsbeziehende und Jobcenter-Mitarbeitende von ihren Erfahrungen.

Chan­ge­ma­na­ge­ment: Job­cen­ter ma­chen’s vor

Digitaler, mobiler, flexibler: Die Arbeitswelt wandelt sich rasant – auch die Jobcenter spüren das. Neben alternativen Arbeitskonzepten wie Homeoffice und desk sharing bringen die Umbrüche neue Wege in der Beratung und Terminvereinbarung mit sich. Das Jobcenter Rhein-Sieg sowie das kommunale Jobcenter ProArbeit Kreis Offenbach geben Einblicke in ihre jüngsten internen Veränderungen. Hierbei wird klar: Jobcenter können Zukunft!

Neue Chan­cen dank Bür­ger­geld: Ar­beits­mi­nis­ter Heil be­sucht Job­cen­ter Ber­lin-Lich­ten­berg

Das Bürgergeld ist die Weiterentwicklung der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Es soll Menschen unbürokratischer aus dem Leistungsbezug helfen und ihnen neue Chancen am Arbeitsmarkt aufzeigen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat das Jobcenter Berlin Lichtenberg besucht und mit Leistungsbeziehenden sowie Mitarbeitenden gesprochen.