Navigation und Service

Evaluation veröffentlicht

8. Februar 2017

Das Bundesprogramm Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt zielt auf die Verbesserung der sozialen Teilhabe von arbeitsmarktfernen Bürgerinnen und Bürgern, die mit Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft leben oder auf Grund von gesundheitlichen Einschränkungen besonderer Förderung bedürfen. Bislang nahmen rund 10.000 Personen aus 105 Jobcentern am Programm teil.

Erste Ergebnisse der programmbegleitenden Evaluation liegen nun vor. Der Zwischenbericht wurde von einem Forschungsverbund erstellt, dem das Institut für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Zoom - Gesellschaft für prospektive Entwicklung sowie SOKO - Sozialfoschung und Kommunikation angehören.

Evaluation des Bundesprogramms "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt". Erster Zwischenbericht