Navigation und Service

Altersgerecht betreuen

13. August 2018

Individuell und passend unterstützen – das schafft die Mülheimer Sozialagentur mit dem U25-Haus und „Ausbildung U30“. Über beide Angebote berichtete die Westdeutsche Allgemeine Zeitung jetzt ausführlich. Das U25-Haus richtet sich an junge Menschen unter 25, die aus eigener Kraft nicht in die Arbeitswelt finden. Die Beraterinnen und Berater helfen ihnen, sich für einen Beruf zu entscheiden und unterstützen bei persönlichen Problemen. Mit dem zweiten Angebot betreut die Sozialagentur Menschen zwischen 25 und 30, die erneut eine Ausbildung beginnen möchten. Dank individueller Betreuung ist sie damit ziemlich erfolgreich.

Zum Artikel „Mit über 30 in Mülheim noch mal in die Lehre gehen“

Zum Artikel „Arbeitsminister Laumann lobt das U25-Haus in Mülheim“