Navigation und Service

Das Umfeld zählt mit

14. August 2019

Fast die Hälfte aller Leistungsbeziehenden lebt in einer Bedarfsgemeinschaft. Ein neuer Kurzbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beleuchtet, wie Jobcenter dieses direkte Umfeld von Leistungsbeziehenden bei der Beratung einbeziehen. Das Ergebnis: Jobcenter beraten je nach familiärer Situation anders. Zum Beispiel werden Mütter nicht so intensiv beraten, wenn ihre Kinder noch sehr klein sind. Auch die Berufserfahrung des Partners oder der Partnerin spielen eine Rolle.

Zum Kurzbericht