Navigation und Service

Fachtagung "Qualitätsarbeit im SGB II: Veränderungsprozesse im Jobcenter aktiv gestalten"

7. Dezember 2017

Rückblick auf die Fachtagung zur Qualitätsarbeit im SGB II: Im November tauschten sich 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber aus, wie man Innovationsbereitschaft im Jobcenter lebendig halten kann.

Eine Moderationskarte in Wolkenform, auf der "Erkenntnisse" steht
Die Teilnehmenden nutzen die Fachtagung zum regen Austausch und nahmen auch neue Erkenntnisse für ihre Arbeit mit.

Fotogalerie zur Fachtagung

  • Ein Herzlich-Willkommen-Schild sowie drei Männer im Gespräch steht vor dem Eingang

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die Fachtagung im Umweltforum Berlin.
  • Eine Frau mit Brille steht hinter einem Rednerpult

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Frau Dr. Langer eröffnete die Fachtagung.
  • Personen schauen einer Gesprächsrunde auf einer Bühne zu

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Im Bühnentalk wurde die Umsetzung von Veränderungsmanagement in den Jobcentern diskutiert.
  • Portrait von Mann hinter Rednerpult

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Prof. Dr. Hill motivierte, „einfach mal auszuprobieren“.
  • Aufnahme einer beschriebenen Metaplanwand über Prozessoptimierung

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Der Fokus der Beispiele der Innovationsinseln lag auf der Umsetzung von Veränderungsprozessen in der Qualitätsarbeit im SGB II.
  • Gruppen sitzen in verschieden Räumen auf verschiedenen Ebenen

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    An sechs Stationen informierten sich Teilnehmende über Beispiele erfolgreicher Veränderungs- und Innovationsprozesse.
  • Mann präsentiert vor einer Metaplanwand

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Spannend waren besonders die Entwicklungen, die sich im Anschluss an umgesetzte Veränderungsprozesse in den Jobcentern zeigten.
  • Mann mit Brille präsentiert Plakat

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Auf Ausstellungsplakaten wurden die innovativen Veränderungsprozesse kompakt und übersichtlich dargestellt.
  • Mann mit Brille präsentiert Plakat für Frauen an Stehtisch

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Vertretende verschiedener Jobcenter stellten an den Stationen der Innovationsinseln in einem kurzen Vortrag innovative Praxisbeispiele vor und beantworteten im Anschluss Rückfragen.
  • Mann präsentiert vor Metaplanwand und Flipchart

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    An den Stationen der Innovationsinseln informierten Vertretenden verschiedener Jobcenter über erfolgreiche Beispiele von Veränderungsprozessen.
  • Menschen sitzen auf Stühlen an Tischen, einige heben ihre Hände zur Meldung

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Viele der Teilnehmenden zeigten bei der Handabstimmung, dass sie bereits im letzten Jahr an der Fachtagung zum Thema "Qualitätsarbeit im SGB II" teilgenommen hatten.
  • Eine Frau steht neben einer Flipchart, vor ihr sitzt eine Gruppe und diskutiert

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    In der Arbeitsgruppe ging es um die Anforderungen an Führungskräfte.
  • Nahaufnahme einer Hand, die mit rotem Filzstift Stichpunkte auf ein Papier schreibt

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    In der Arbeitsgruppe wurde die Fehlerkultur im Jobcenter thematisiert.
  • Ein Mann im blauen Anzug steht vor einer Flipchart und spricht zu einer Gruppe

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Herr Dr. Stadelmeier referierte über die Verstetigung von Veränderungen.
  • Eine Frau mit kurzen Haaren steht vor einer Gruppe und deutet auf eine Flipchart

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Frau Muzic leitete den Denkraum 2 mit einem Impulsvortrag ein.
  • Ein Mann schreibt auf eine Flipchart

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Die Denkräume zeigten, wie wichtig die Partizipation der Mitarbeitenden bei Veränderungsprozessen ist.
  • Eine Gruppe von fünf Personen sitzt vor einer Flipchart und diskutiert

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    In Arbeitsgruppen sprachen die Teilnehmenden über erprobte Ansätze und Ideen in der Qualitätsarbeit, identifizierten aber auch Fragen und Knackpunkte.
  • Eine Moderationskarte in Wolkenform, auf der "Erkenntnisse" steht

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Die Teilnehmenden nutzen die Fachtagung zum regen Austausch und nahmen auch neue Erkenntnisse für ihre Arbeit mit.
  • Menschen sitzen an Tischen und applaudieren

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Die Evaluation im Nachgang zeigte, dass die Teilnehmenden die Fachtagung insgesamt positiv bewerteten.
  • Auf einer Bühne stehen fünf Menschen an Stehtischen

    Fachtagung Qualitätsarbeit

    Der Bühnentalk der SGB II-Governance schloss die Fachtagung ab.

Die Arbeitswelt verändert sich stetig und mit ihr die Anforderungen an die Beschäftigten. Was das für die Jobcenter bedeutet und wie hier Innovations- und Veränderungsbereitschaft lebendig gehalten werden kann, darüber tauschten sich die 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung „Qualitätsarbeit im SGB II: Veränderungsprozesse im Jobcenter aktiv gestalten“ am 16. November 2017 in Berlin aus. Die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie leitende Mitarbeitende und Qualitätsbeauftragte der Jobcenter brachten ihre Ideen zusammen und kamen über die Praxis der Organisationsentwicklung miteinander ins Gespräch.

Dr. Rose Langer, Leiterin der Unterabteilung „Grundsicherung für Arbeitsuchende“ im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, betonte bei ihrer Begrüßung die zentrale Bedeutung von Qualitätsarbeit im SGB II als wichtige Ressource und Chance für Verbesserungen. Veränderungen in der Arbeitswelt könnten aber auch Ängste und Sorgen wachrufen: „Umso wichtiger ist es daher, bei Veränderungsprozessen die Beteiligung der Mitarbeitenden Ihrer Jobcenter zu sichern und Beschäftigte frühzeitig mitzunehmen und zu beteiligen“.

„Zukunft gestalten statt verwalten“ – wie das gelingen kann, zeigte Prof. Dr. Hermann Hill von der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer in seinem Impulsvortrag. Spielräume für Veränderung und Innovation bestünden auch in der öffentlichen Verwaltung: „Ein sanfter Wandel setzt Organisationen in Bewegung und schafft Chancen für Veränderungen.“ Hill ermutigte zu einer Fehlerfreundlichkeit beim Ausprobieren neuer Wege, denn aus Fehlern lerne man und Krisen könnten auch stärken. Im Anschluss motivierte Innovationsexperte Dr. Jens-Uwe Meyer die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich von Denkmustern und Gewohnheiten zu lösen und Veränderungen „einfach zu machen“. Auch kleine Schritte führen zum Erfolg.

Wie Jobcenter diese Impulse bereits in die Tat umsetzen, zeigte der Blick in die Praxis der Organisationsentwicklung. An sechs Innovationsinseln präsentierten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Jobcenter erfolgreiche Veränderungs- und Innovationsprozesse. Themen waren unter anderem die Neustrukturierung von Arbeitsbereichen, die Verstetigung von Beteiligungsprozessen sowie die Integration von Geflüchteten. Vertieft wurde der Praxis- und Erfahrungsaustausch in Workshops am Nachmittag.

Der Fachtag förderte die Vernetzung und den Wissenstransfer zwischen den Jobcentern und zeigte, dass die Jobcenter mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele gute Ideen entwickeln, um sich als Organisation – heute und in Zukunft – gut aufzustellen.

Wenn Sie mehr zur Veranstaltung und den Inhalten wissen möchten, wenden Sie sich gerne an die Servicestelle SGB II.

Die Dokumentation zur Fachtagung 2017 finden Sie hier.

Weitere Informationen zur vorangegangenen Fachtagung im Jahr 2016:
Fachtagung „Qualitätsarbeit im SGB II: Viele Wege – ein Ziel“
Dokumentation zur Fachtagung „Qualitätsarbeit im SGB II: Viele Wege – ein Ziel“