Navigation und Service

„Lebenskunst - Ich und das Jobcenter“

16. April 2019

Gemeinsam mit dem Jobcenter Kassel kuratierte Bildhauer Stephan Balkenhol die Ausstellung „Lebenskunst – Das Jobcenter und ich“. Die in der Kundenhalle der Sparkasse Kassel ausgestellten Arbeiten stammen von Studierenden der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe sowie Mitarbeitenden, Kundinnen und Kunden des Jobcenters Kassel. Sie setzten sich künstlerisch mit dem Jobcenter und der eigenen Lebens- und Arbeitsplanung auseinander. Jobcenter-Geschäftsführer Christian Nübling betont im Artikel des Onlinemagazins „das Marburger.“, wie wichtig Kreativität für die Arbeit seiner Einrichtung ist: „Jeder Mensch ist auf die eine oder andere Art ein Künstler, wenn es um die Gestaltung des eigenen Lebens geht. Das zu beachten und zu nutzen hilft einer Behörde wie dem Jobcenter erfolgreich zu sein.“

Zum Artikel

Weitere Ansichten der Werke gibt es hier.