Navigation und Service

Interkulturelle Kompetenzentwicklung

16. September 2016

Die Flüchtlingszuwanderung des vergangenen Jahres hat die Arbeitsmarktdienstleister vor große Herausforderungen gestellt. Um Beschäftigte in den Jobcentern optimal auf die Arbeit mit Geflüchteten vorzubereiten, hat das Förderprogramm IQ das Schulungskonzept "Interkulturelle Grundsensibilisierung mit Schwerpunkt Asyl und Flucht" entwickelt.

Seit Ende 2015 führt das Förderprogramm IQ vor Ort die Schulung durch, und das in Kooperation mit Akteuren des Handlungsschwerpunkts "Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen (IvAF)" der ESF-Integrationsrichtlinie Bund. Die Nachfrage nach der Schulung ist immens: Während im Jahr 2015 insgesamt 193 Schulungen mit 3.009 Teilnehmenden in ganz Deutschland umgesetzt wurden, sind bereits im ersten Halbjahr 2016 schon 419 Schulungen mit 6.152 Schulungsteilnehmenden zu verzeichnen. Insgesamt wurden also bereits über 9.161 Mitarbeitende in Jobcentern erreicht, darunter in ganz erheblichem Umfang Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die erstmalig an einer Schulung zur interkulturellen Kompetenzentwicklung teilnahmen.

Mehr anzeigen