Navigation und Service

Arbeitshilfen des vom BMAS geförderten Netzwerks IQ

5. Juni 2020

Für viele nicht-deutsche Staatsangehörige haben die SARS-CoV-2-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen auf mehreren Ebenen Auswirkungen: Neben der eigenen wirtschaftlichen Existenz kann mit Blick auf den Zusammenhang von Arbeitsplatz und Aufenthaltserlaubnis auch die weitere Perspektive in Deutschland gefährdet sein. Daher hat das Netzwerk Integration durch Qualifizierung zu diesem Thema Arbeitshilfen zusammengestellt. Sie informieren zu Möglichkeiten der Existenzsicherung, zur Sicherung des Lebensunterhalts als Voraussetzung für einen Aufenthaltstitel und die Ausnahmen, sowie über Besonderheiten bei ausgewählten Aufenthaltstiteln und anderen Aufenthaltspapieren.

Die Arbeitshilfe „Auswirkungen von Corona auf den Aufenthalt von ausländischen Arbeitnehmer*innen, Auszubildende und Studierende“ finden Sie hier.

Die Arbeitshilfe „FAQ zu Auswirkungen von Corona auf den Aufenthalt von zugewanderten Fachkräften" finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie außerdem in den FAQ für Geflüchtete und Drittstaatsangehörige zu arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Fragen.

Die Kontaktinformationen aller Beratungsstellen der Fairen Integration sind hier eingestellt.