Navigation und Service

Sie sind hier:

Pressemitteilungen von Jobcentern

Jobcenter nehmen mit der Grundsicherung für Arbeitsuchende eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr. Dabei beschreiten sie viele innovative Wege. Um die Vielfalt gelungener Kooperationen, neuer Ideen und guter Praxis sichtbar zu machen, bündeln wir aktuelle Pressemitteilungen, in denen die Jobcenter über ihre Arbeit vor Ort informieren. Sie finden hier aktuelle und archivierte Pressemitteilungen.

Sie wollen, dass die Servicestelle auf Ihre Pressemitteilung aufmerksam macht? Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilung hier.

BlaetternNavigation

  1. 16. August 2018

    Zurück in den Job

    Das Jobcenter Duisburg und die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) kooperieren in Duisburg, um Alleinerziehenden und Frauen mit aufsichtsbedürftigen Kindern bei der Berufsrückkehr zu helfen. Die Maßnahme betreut die Frauen sechs Monate intensiv und bereitet sie auf eine Arbeitsaufnahme vor.

  2. 9. August 2018

    In­te­gra­ti­on durch Ar­beit

    Der aus Somalia geflüchtete Ali Omar holte in Deutschland seinen Hauptschulabschluss nach und arbeitet jetzt mit viel Freude als Pflegehelfer. Auch der 32-jährige Familienvater Mohammad Khalid Walizada aus Afghanistan hat einen Job in der Pflege gefunden. Das Jobcenter Kassel hat beide auf dem Weg dahin unterstützt – mit interkulturellem Fallmanagement.

  3. 8. August 2018

    Toleranz statt Diskriminierung

    Im Jobcenter Trier ist kein Platz für Diskriminierung. Die Migrationsbeauftragte des Jobcenters erzählte beim Trierer Christopher Street Day, wie das in der Praxis aussieht. Dazu stellte sie das Migrationskonzept des Jobcenters vor.

  4. 3. August 2018

    Talentscouts beraten Geflüchtete

    Im Jobcenter Köln informieren vier Talentscouts geflüchtete Familien über die beruflichen Möglichkeiten in Deutschland. Ein Jahr lang beraten sie Eltern zum Ausbildungs- und Schulsystem oder helfen, Leistungen zur Bildung und Teilhabe (BuT) zu beantragen.

  5. 1. August 2018

    Mit dem Jobcenter schwimmen lernen

    Sozial schwächer gestellten Familien stehen für alltägliche Aktivitäten wenig Geld zur Verfügung. Schwimmunterricht kann sich eine Familie meist gar nicht leisten. Hier hilft das Jobcenter Paderborn und vermittelt an den Paderborner Club der Soroptimistinnen, der Schwimmkurse für Kinder anbietet.

  6. 26. Juli 2018

    Per Speed-Dating in die Ausbildung

    Um Arbeitgebenden und Ausbildungssuchenden einen Raum zum Kennenlernen zu bieten, veranstaltete das Jobcenter Wesel ein Speed-Dating. Das Fazit des Tages ist positiv: Durch die kurzen und effektiven Gespräche ergaben sich erfolgsversprechende Kontakte. Das Speed-Dating soll auch in Zukunft weiter stattfinden.

  7. 24. Juli 2018

    In den Job ki­ckern

    Zum Kickerturnier der „Initiative in Dortmund – Bündnis gegen Langzeitarbeitslosigkeit“ luden das Jobcenter Dortmund und Borussia Dortmund in den Signal Iduna Park ein. Langzeitarbeitslose führten in einer lockeren Atmosphäre Gespräche mit potentiellen Arbeitgebern. In den darauffolgenden Tagen fanden weitere Gespräche statt.

  8. 23. Juli 2018

    Beruf und Familie besser vereinbaren

    In Wuppertal eröffnete die in Kooperation mit dem Jobcenter Wuppertal entstandene Kita Löwenstein. 80 Kinder gehen in die neue Kindertagesstätte, darunter auch Nachwuchs von 30 Jobcenter-Beschäftigten. Das Jobcenter Wuppertal will damit aktiv Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters unterstützen.

  9. 13. Juli 2018

    Geflüchteter Syrer dolmetscht im Jobcenter

    Der Geflüchtete Bilal Buhlak unterstützt seit Kurzem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters Lippe: Im Rahmen des Sonderprogramms „Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“ arbeitet der 24-jähriger Syrer am Empfang des Jobcenters und agiert als Dolmetscher zwischen Geflüchteten und Mitarbeitenden.

  10. 4. Juli 2018

    In vier Monaten zum Büromanager

    Das Jobcenter Kreis Groß-Gerau und die Kreisvolkshochschule bieten eine Qualifizierung im Bereich Büromanagement an, die neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun erfolgreich abschlossen. Sie erlernten in dem 16-wöchigen Kurs fachtheoretische und praktische Inhalte.

  11. 29. Juni 2018

    An den Wup­pe­ru­fern in den Be­ruf

    Acht junge Menschen haben es geschafft: Sie nahmen am Projekt „Unterstützte Förderung der Entwicklung beruflicher Ressourcen“ (UFER) teil und absolvierten nun  erfolgreich ihre Gesellenprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk. UFER startete im März 2015 und ist eine Kooperation des Jobcenters Wuppertal mit der gemeinnützigen Gesellschaft für Entsorgung, Sanierung und Ausbildung (GESA). Es verbindet die praktische Arbeit im öffentlichen Raum direkt an den Ufern der Wupper mit einer qualifizierten Ausbildung. Aufgrund seines großen Erfolgs wird es im August fortgesetzt.

  12. 29. Juni 2018

    Menschen mit Beeinträchtigung beruflich integrieren

    Das Jobcenter Hagen ist neues Mitglied der Landesinitiative „NRW inklusiv“. Die Geschäftsführerin Andrea Gebhardt unterschrieb kürzlich eine entsprechende Rahmenvereinbarung. Das Ziel ist es, Menschen mit Beeinträchtigungen beruflich besser zu integrieren.

  13. 21. Juni 2018

    Kennenlernen ohne Kundennummer

    Um die persönlichen Geschichten geflüchteter Menschen ging es kürzlich auf einer Lesung des Jobcenters Bochum und der Geflüchteten-Initiative „Neu in Deutschland“. Geflüchtete trugen dabei eigene Texte vor rund 60 Jobcenter-Mitarbeitenden vor.

  14. 21. Juni 2018

    Spiel­pa­ra­dies im Job­cen­ter

    Damit Eltern ganz in Ruhe ihr Beratungsgespräch wahrnehmen können, bietet das Jobcenter Leipzig ab sofort ein Spielzimmer mit Betreuung an.

  15. 15. Juni 2018

    Digitaler ist effizienter

    Das Jobcenter Dortmund, Standort Kampstraße, ging kürzlich zwei große Schritte in Richtung „Digitales Jobcenter“. Die Kundinnen und Kunden können seither Termine online buchen. Dies brachte geringere Wartezeiten mit sich und eine deutliche bessere Verteilung der etwa 1.000 Kundenvorsprachen pro Woche. Zudem können Kundinnen und Kunden nun das kostenlose WLAN im Wartebereich nutzen. Welche Prozesse als Nächstes digitalisiert werden, lotet das Jobcenter derzeit aus.

  16. 8. Juni 2018

    Neue Job­chan­cen beim Gril­len

    Die Jobcenter Worms und Alzey-Worms veranstalteten zum sechsten Deutschen Diversity-Tag einen Grill-Abend für Arbeitssuchende. Menschen mit Behinderung und Arbeitgeber lernten sich in einer ungezwungenen Umgebung besser kennen und tauschten Bewerbungsunterlagen aus. Rund 40 Arbeitssuchende folgten der Einladung zum Grilldating.

  17. 7. Juni 2018

    Spielerisch Gesundheitsberufe näherbringen

    Bei der Gesundheitsberufemesse am 15. Mai in Aachen lernten Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsfelder kennen. Bei mehr als 30 Ausstellern informierten sie sich über die Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in der Gesundheitsbranche. Ein integrierter Berufsparcours führte Besucher zu den verschiedenen Messeständen. Das Jobcenter Städteregion Aachen organisierte die Veranstaltung mit.

  18. 7. Juni 2018

    Neue Chancen durch das Theaterspielen

    Die vom Jobcenter Kreis Recklinghausen geförderte „Theaterwerkstatt International“ ist ein integratives Bühnenprojekt. Jugendliche ohne Schulabschluss und junge Geflüchtete haben hier die Chance, sich erfolgreich in die Gesellschaft zu integrieren und neue Berufswege einzugehen. Das selbständig inszenierte Theaterstück „Unterwegs zu Hause“ half Teilnehmerinnen und Teilnehmern, neues Selbstvertrauen für den Berufseinstieg zu sammeln und Sprachbarrieren abzubauen.

  19. 7. Juni 2018

    Attraktiver Berufseinstieg für Abiturienten

    Zwei duale Studiengänge bietet das Jobcenter des Kommunalen Centers für Arbeit (KCA) im Main-Kinzig-Kreis für (Fach-) Abiturientinnen und Abiturienten an. Auf Messen oder Ausbildungstagen informieren die Studierenden selbst über die beiden Bachelor-Studiengänge „Public Administration“ und „Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung“. Mit ihren eigenen Erfahrungen überzeugen sie Schülerinnen und Schüler vor Ort von ihrem Berufsstand.

  20. 4. Juni 2018

    Neue Wege der kulturellen Teilhabe

    Wie können Jobcenter die soziale und berufliche Integration fördern? Das Jobcenter Berlin Mitte tut es mit einem neuen trägerübergreifenden Projekt für junge Familien, in denen beide Partner arbeitslos sind. Zum internationalen Tag der Familie verschenkten die Mitarbeitenden dieses Projekts an 40 Familien Freikarten für das Labyrinth Kindermuseum Berlin. Ziel der Aktion war es, ihnen kulturelle Teilhabe zu ermöglichen.

BlaetternNavigation

 Aktuelle Meldungen

In­te­gra­ti­on durch Ar­beit

Der aus Somalia geflüchtete Ali Omar holte in Deutschland seinen Hauptschulabschluss nach und arbeitet jetzt mit viel Freude als Pflegehelfer. Auch der 32-jährige Familienvater Mohammad Khalid Walizada aus Afghanistan hat einen Job in der Pflege gefunden. Das Jobcenter Kassel hat beide auf dem Weg dahin unterstützt – mit interkulturellem Fallmanagement.

Be­ruf und Fa­mi­lie bes­ser ver­ein­ba­ren

In Wuppertal eröffnete die in Kooperation mit dem Jobcenter Wuppertal entstandene Kita Löwenstein. 80 Kinder gehen in die neue Kindertagesstätte, darunter auch Nachwuchs von 30 Jobcenter-Beschäftigten. Das Jobcenter Wuppertal will damit aktiv Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters unterstützen.