Navigation und Service

Kennzahlen-Glossar

Wählen Sie einen Anfangsbuchstaben, um eine Liste mit passenden Begriffen zu erhalten. Das SGB II Kennzahlen-Glossar kann als PDF heruntergeladen werden.

Suchbegriff eingeben

Suchergebnisse

  • Als voll qualifizierende Ausbildungen gelten Ausbildungen in einem Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) bzw. der Handwerksordnung (HWO) sowie Berufsausbildungen, die mit einem Abschluss in einem Beruf außerhalb des BBiG bzw. der HWO enden. Ausgenommen davon sind lediglich Ausbildungen für Sonderfachkräfte und sonstige Ausbildungen. Bei diesen sind die Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsinhalte, Ausbildungsdauern und Abschlussprüfungen nicht einheitlich geregelt. Sie beruhen überwiegend auf Regelungen und Empfehlungen von Berufsverbänden, Industrie- und Handelskammern usw.

    Als voll qualifizierende berufliche Ausbildungen im Sinne der Kennzahl gelten

    • Duale Ausbildungen
    • Berufsfachschulausbildungen (rechtlich geregelt)
    • Reha-Ausbildungen
    • Meister/in (Ausbildungen)
    • Techniker/in (Ausbildungen)
    • Kaufmännische Weiterbildungen
    • Gestalter/in (Ausbildungen)
    • Wirtschafter/in (Ausbildungen)
    • Fachpfleger/in (Ausbildungen)
    • Fachagrarwirt/in (Ausbildungen)
    • Berufsakademie Ausbildung
    • Beamten- und Beamtinnenausbildungen

    Auch geförderte Ausbildungen, die einen vollqualifizierenden Ausbildungsberuf zum Ziel haben, gelten als vollqualifizierende Ausbildungen. Beispiele für solche Ausbildungen sind Berufsausbildungen in außerbetrieblichen Einrichtungen nach § 76 SGB III (BaE) oder Maßnahmen gem. § 81 ff SGB III (FbW) mit Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf.