Navigation und Service

Jobcenter Lübeck

30. November 2016

Beruflicher Neustart mit "Netzwerke ABCplus"

Logo des Jobcenters Lübeck
  • Schwerpunktthema Langzeitarbeitslosigkeit, Netzwerke ABC
  • Zielgruppe Ältere Arbeitnehmer 50plus, Geringqualifizierte, Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose, Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Logo des Jobcenters Lübeck

Das Team Netzwerke ABCplus begleitet und unterstützt Menschen dabei, ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten zu erkennen, auszubauen und für einen beruflichen Neustart zu nutzen. Hierfür arbeitet das Jobcenter mit verschiedenen Netzwerkpartnern zusammen, unter anderem aus dem Gesundheitswesen der beruflichen Weiterbildung und mit regionalen Arbeitgebern.

01.01.2016 bis 31.12.2018

In der Region Lübeck finden sich vor allem Unternehmen kleiner und mittlerer Größe (KMU); zu den führenden Wirtschaftszweigen gehören in erster Linie Tourismus, Gastronomie und Hotellerie, zudem gibt es einige größere Unternehmen in den Bereichen Medizintechnik und Lebensmittelproduktion. Insgesamt profitiert der Großraum Lübeck vom Einfluss der Metropolregion Hamburg. Gerade in der örtlichen Tourismuswirtschaft und der Süßwarenherstellung werden regelmäßig Saisonkräfte benötig. Im Einzugsbereich des Jobcenters nimmt die Anzahl an langzeitarbeitslosen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zu. Daher bildet unter anderen der Bereich Gesundheit einen zentralen Schwerpunkt innerhalb der Arbeit der Netzwerke ABCplus.

Das Team der Netzwerke ABCplus unterstützt und betreut im Jobcenter Lübeck langzeitarbeitslose Menschen bei der Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle. Die Beteiligten werden darin bestärkt, ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten zu erkennen, auszubauen und für einen beruflichen Neustart zu nutzen.

Bei der umfassenden Suche nach einer neuen Tätigkeit werden sie grundsätzlich in einem Zeitraum von neun bis maximal 24 Monaten von ihrer persönlichen Ansprechpartnerin oder ihrem persönlichen Ansprechpartner begleitet. Hierbei arbeitet das Jobcenter Lübeck eng mit seinen Netzwerkpartnern zusammen. Ziel ist, das bestehende Netzwerk im Rahmen der Netzwerke ABCplus auszubauen und weiter zu verstetigen.

Das Projekt richtet sich an Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen; Personen, die älter als 50 Jahre alt sind sowie Alleinerziehende und Geringqualifizierte.

Die Netzwerke ABCplus im Jobcenter Lübeck werden von drei Kompetenzteams „Gesundheit“, „Qualifizierung“ und „Arbeitsmarktorientierung“ gebildet. Gemeinsam arbeiten sie daran, das bestehende Netzwerk aus Bildungsträgern, Kammern und Verbänden kontinuierlich an den Bedarfen der betreuten Leistungsbezieherinnen und -bezieher auszurichten und zu erweitern.

Das Kompetenzteam „Gesundheit“ arbeitet unter anderem mit Partnern aus dem Bereich Gesundheitswesen wie zum Beispiel dem Rentenversicherungsträger DRV Nord und DRV Bund, dem Integrationsfachdienst, dem Aktionsbündnis Schleswig-Holstein, dem Sozialverband, der Vorwerker Diakonie und Die Brücke – Gemeinnützige therapeutische Einrichtungen GmbH zusammen. Das Kompetenzteam „Arbeitsmarktorientierung“ kooperiert mit regionalen Arbeitgebern, der Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH sowie der IHK, der HWK, der beruflichen Weiterbildung und den Lübecker Nachrichten. Das Kompetenzteam „Qualifizierung“ konzentriert sich auf regionale und überregionale Bildungsträger.

Das interne Netzwerk besteht aus BCA, Fallmanagement, den für die Umsetzung des Bundesprogramms ESF-LZA zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den fünf Geschäftsstellen, dem gemeinsamen Arbeitgeberservice, den Reha- Beraterinnen und Beratern der Bundesagentur für Arbeit sowie dem Qualifizierungs-Arbeitgeberteam des Jobcenters.

Das Team der Netzwerke ABCplus besteht neben der Teamleitung aus zwölf Vollzeitarbeitsvermittlerinnen bzw. -vermittlern und zwei Fachassistentinnen und Fachassistenten, die für besondere Serviceleistungen zur Verfügung stehen und die Erreichbarkeit des Teams für Kundinnen und Kunden sicherstellen. Die Spezialisierung auf einzelne Schwerpunkte ermöglicht dabei eine umfassende und tiefgehende Betreuung. Der Betreuungsschlüssel beträgt 1:80.

Für eine gelungene Spezialisierung der Kolleginnen und Kollegen ist neben der hohen Eigenmotivation auch ein geringer Personalwechsel im Team wichtig, damit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr zeitintensiv angeeignetes Spezialistenwissen auch später für ihre tägliche Arbeit nutzen können. Daher wurden im Team hauptsächlich unbefristete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt.

Für eine bessere Akzeptanz der Netzwerke ABCplus innerhalb des Jobcenters gab es ein internes Interessebekundungsverfahren, sodass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Prozess eingebunden waren. Da die Zielgruppe der Netzwerke ABCplus (marktferne Langzeitarbeitslose mit mindestens zwei Vermittlungshemmnissen) den größten Anteil an Bezieherinnen und Beziehern von Arbeitslosengeld II im Jobcenter Lübeck darstellt, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem hohen Betreuungsschlüssel stärker entlastet werden.

Die Netzwerke ABCplus arbeiten mit verschiedenen Partnern zusammen. Gemeinsam unterstützen sie langzeitarbeitslose Menschen darin, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erkennen und für eine zukünftige Arbeitsaufnahme zu nutzen. Um dies zu fördern und eine hohe Kontaktdichte zu gewährleisten, findet einmal monatlich ein individueller Beratungstermin statt. Zusätzlich bieten die Netzwerke ABCplus verschiedene Informationsveranstaltungen an, bei denen in Kleingruppen Wissen zu unterschiedlichen Themen wie berufliche Weiterbildung oder Bewerbung vermittelt wird. Auch Unternehmen aus der Region werden eingeladen sich vorzustellen.

Teilnehmen können alle ALG-II-Bezieherinnen und Bezieher ab einem Alter von 25 Jahren. Sie werden über einen Zeitraum von grundsätzlich neun Monaten von einer persönlichen Ansprechpartnerin bzw. einem persönlichen Ansprechpartner unterstützt und begleitet. Bei besonderem Bedarf kann die Betreuungszeit um weitere neun Monate verlängert werden. Die Höchstdauer beträgt 24 Monate. Kundinnen und Kunden, die während der Betreuung eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, werden in den ersten drei Monaten ihrer Beschäftigung weiterhin von ihrer Ansprechpartnerin bzw. ihrem Ansprechpartner in der sogenannten Nachbetreuung betreut.

Die Netzwerke ABCplus sind auch aktiv in die Öffentlichkeitsarbeit des Jobcenters Lübeck eingebunden. So prämiert das Team in Kooperation mit der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsförderung und den Lübecker Nachrichten einmal pro Jahr unter dem Titel „Chancengeber“ ein Unternehmen mit Weitblick, welches besonderes Engagement in der Beschäftigung von langzeitarbeitslosen Menschen gezeigt hat.

Für das Team Netzwerke ABCplus sind feste Zielwerte im Bereich „Integration und Beendigung Langzeitleistungsbezug“ festgelegt. Das Team hat in einem Zweiwochen-Rhythmus die Gelegenheit, in einer gemeinsamen Besprechung die Zielerreichung zu diskutieren und gegebenenfalls neue Ansätze auszuarbeiten.

Es existiert ein Teamboard, auf dem unter anderem täglich die Anzahl der aktuell in der Beratung befindlichen Kundinnen und Kunden und die Integrationen festgehalten werden. Mit der Geschäftsführung und der Teamleitung findet quartalsweise (und nach Bedarf) ein Interaktionsformat statt zu Fragen der Konzeptumsetzung, der Zielerreichung, der geplanten Öffentlichkeitsarbeit und anderen relevanten Themen. Das Team Netzwerke ABCplus ist darüber hinaus in die allgemeinen Steuerungsdialoge zwischen der Bereichsleitung und der Geschäftsführung eingebunden.



Weitere Informationen zu den Lübecker Netzwerken ABCplus finden Sie hier.