Aktuelles

  • 20. Februar

    Studien und Publikationen

    Was sind die grundlegenden Schritte, um Geflüchtete in Arbeit zu bringen und welche rechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Diese und weitere Fragen klärt der aktualisierte Leitfaden des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Projektverbunds „IvAF – Integration von Asylbewerberinnen, Asylbewerbern und Flüchtlingen“.

  • 16. Februar

    Ak­tu­el­le Kenn­zah­len nach § 48a SGB II

    Monatlich veröffentlicht die Servicestelle SGB II die Kennzahlen nach § 48a SGB II. Mit den Kennzahlen können Sie sich einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Jobcenter verschaffen. Aktuell finden Sie hier die Daten vom Berichtsmonat Oktober 2017.

  • 30. Januar

    Je­der Tag ist an­ders

    Mit nur 27 Beschäftigten auf 400 Quadratmetern ist das Jobcenter Eichstätt das kleinste Jobcenter Deutschlands. So klein, dass der Geschäftsführer als IT-Sicherheitsbeauftragter fungiert und zusätzlich das interne Finanzsystem betreut. Wie sieht die tägliche Arbeit auf so engem Raum aus, und welche Besonderheiten kennzeichnen den Arbeitsmarkt in der oberbayerischen Region?

  • 30. Januar

    3 Fra­gen an Sil­ke Feist

    Im Jobcenter Halle (Saale) ist Silke Feist seit fast acht Jahren als Teamleiterin im Team „Reha/Schwerbehinderte“ tätig. Die Diplom-Pädagogin leitet dort unter anderem das Projekt „Jobbrücke Sport“.

  • 30. Januar

    Gu­te Pra­xis: Job­cen­ter Berg­stra­ße

    Menschen mit Behinderungen stehen in der Arbeitswelt vor großen Herausforderungen: Welche Tätigkeiten kann ich mit meiner Einschränkung ausüben? Wer hilft mir ganz individuell weiter? Das Projekt „Eingliederung schwerbehinderter Menschen Bergstraße“ (ESB) bietet umfangreiche Hilfe, Beratung und Unterstützung bei der Beantwortung dieser Fragen. Ziel ist ein Mehr an Lebensqualität durch eine nachhaltige berufliche Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt.

  • 23. Januar

    3 Fra­gen an

    Die SGB II-Kompetenzzentren in Weimar und Northeim bieten ein breitgefächertes Qualifizierungsangebot für die Fach- und Führungskräfte der Jobcenter. Was ist das Besondere an ihrem Angebot? Wie werden Schulungsangebote entwickelt? Und was ist neu im Jahr 2018? Die Servicestelle SGB II hat mit Anja Seidel und Maik Exner gesprochen, die das Fortbildungsprogramm in Northeim und Weimar mitgestalten.

Kurzmeldungen

Themenbezogene Inhalte

  • Netz­wer­ke ABC

    Um Langzeitarbeitslose, die schon lange auf Grundsicherung angewiesen sind, neue Chancen am Arbeitsmarkt zu eröffnen, richten Jobcenter auf Initiative des BMAS bundesweit Netzwerke für Aktivierung, Beratung und Chancen (kurz: Netzwerke ABC) ein.

  • Gute Praxis

    Mit innovativen Ideen und Modellprojekten gehen die Jobcenter neue Wege, um arbeitsuchenden Menschen die Rückkehr ins Erwerbsleben zur ermöglichen. Wir bündeln gute Beispiele aus der Arbeit von Jobcentern für Sie.

  • bil­dungs­markt sgb2

    Weiterbildung aus dem Bereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende von mehr als 100 Anbietern finden Sie auf der Seite des bildungsmarkt sgb2. Die Plattform richtet sich ausschließlich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Jobcentern.

  • Die Ser­vice­stel­le SGB II

    Die Servicestelle SGB II ist eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Die Angebote der Servicestelle SGB II richten sich an alle Akteure, die an der Umsetzung des SGB II beteiligt sind.