Navigation und Service

Um die Menschen kümmern

13. Juni 2018

Sind Menschen lange Zeit ohne Arbeit, müssen sie individuell unterstützt werden. Zu diesem Schluss kommen Politiker und Fachleute beim Podiumsgespräch im Jobcenter Fürstenfeldbruck. Außerdem brauche es mehr Zeit für die Vermittelnden, um sich um die Menschen zu kümmern.

An der Podiumsdiskussion beteiligten sich Claudia Baubkus, Geschäftsführerin des Jobcenters Fürstenfeldbruck, die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Gerda Hasselfeldt, Landrat Thomas Karmasin, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit Ralf Holtzwart, Michael Schankweiler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weilheim sowie Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit Raimund Becker.

Über den Thementag und die Diskussion berichteten die Süddeutsche Zeitung und der Kreisbote.

Die Medienberichte finden Sie hier:

Süddeutsche Zeitung: Plädoyer für mehr Unterstützung

Süddeutsche Zeitung: Den Einstieg wagen

Kreisbote: „Was kann ich noch tun?“