Navigation und Service

Sie sind hier:

Pressemitteilungen von Jobcentern

Jobcenter nehmen mit der Grundsicherung für Arbeitsuchende eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr. Dabei beschreiten sie viele innovative Wege. Um die Vielfalt gelungener Kooperationen, neuer Ideen und guter Praxis sichtbar zu machen, bündeln wir aktuelle Pressemitteilungen, in denen die Jobcenter über ihre Arbeit vor Ort informieren. Sie finden hier aktuelle und archivierte Pressemitteilungen.

Sie wollen, dass die Servicestelle auf Ihre Pressemitteilung aufmerksam macht? Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilung hier.

BlaetternNavigation

  1. 15. Februar 2018

    Durch Kommunikation die Kooperation stärken

    Das Jobcenter Salzlandkreis organisierte nun bereits zum zweiten Mal einen regionalen „Trägerdialog“. Dieser bot den anwesenden Bildungsdienstleistern einen Raum, um sich zu informieren, auszutauschen und offene Fragen zu klären. Das stärkt das Bewusstsein für anstehende Herausforderungen und schafft Transparenz in Bezug auf die Entscheidungen des Jobcenters.

  2. 14. Februar 2018

    Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve im Job­cen­ter Lim­burg-Weil­burg

    Gänzlich fehlende oder wenig aktuelle berufliche Kenntnisse sind für Arbeitsuchende ein großes Hindernis. Zudem fehlt nach längerer Arbeitslosigkeit häufig das Selbstvertrauen, um sich zu qualifizieren und neuen Herausforderungen zu stellen. Die Weiterbildungsbörsen des Jobcenters bieten die Chance, in persönlichen Gesprächen Ängste zu überwinden und maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten.

  3. 7. Februar 2018

    Neu in Leip­zig: Fach­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Zu­wan­de­rung

    Von Arbeitserlaubnis bis Weiterbildung – das neue Fachinformationszentrum Zuwanderung berät zu allen relevanten Themen. Das Jobcenter Leipzig, die Arbeitsagentur Leipzig und das IQ-Netzwerk Sachsen unterstützen mit ihrem gemeinsamen Angebot insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie zugewanderte Menschen.

  4. 31. Januar 2018

    Job­cen­ter Duis­burg un­ter­stützt klei­ne Be­trie­be

    Sei es aus Zeit- oder aus Erfahrungsmangel, oft fällt es kleinen Betrieben schwer, geeignete Auszubildende zu finden. Hier hilft das JOBSTARTER plus-Projekt „Duisburg stärken, Ausbildung sichern“ weiter und vernetzt Unternehmen unkompliziert mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern.

  5. 31. Januar 2018

    Kooperieren nun langfristig: Jobcenter und Volkshochschule

    Das Kommunale Jobcenter der Stadt Wiesbaden und die Volkshochschule verstetigen ihre Zusammenarbeit. Ab dem 1. Februar geht das erfolgreiche Pilotprojekt „Vermittlungszentrum“ in das Regelangebot über. Die vhs unterstützt dabei die Kundinnen und Kunden in eigenen Räumlichkeiten bei der Arbeitssuche und beruflichen Bildung.

  6. 17. Januar 2018

    Die Zukunft im Blick – Langzeitarbeitslose und deren Kinder unterstützen

    Mit dem Projekt „Tandem Leipzig“ konzentrieren sich das Jobcenter Leipzig uns seine Kooperationspartner auf die Förderung Langzeitarbeitsloser und deren Kinder. Es bietet individuell konzipierte Angebote für Familien oder Alleinerziehende mit mindestens einem Kind. Das sichert nicht nur die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe der Eltern, sondern bietet auch den Kindern Perspektiven und leistet so einen Beitrag zur künftigen Fachkräftesicherung.

  7. 16. Januar 2018

    Gemeinsam für Frauen: Mehrgenerationenhaus und Jobcenter

    Das Jobcenter rhein-sieg kooperiert mit dem örtlichen Mehrgenerationenhaus, um schlecht oder nicht ausgebildete Frauen in die Arbeitswelt zu integrieren. Dazu setzen sie Projekte gemeinsam um oder organisieren die Kinderbetreuung. Für Frauen mit Migrationshintergrund gibt es besondere Angebote – diese reichen von Hilfe bei der Berufsorientierung bis zu Radfahrtraining.

  8. 10. Januar 2018

    Perspektiven für junge Menschen schaffen

    Das Jobcenter Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt mit dem Projekt STABIL junge Menschen ohne Schulabschluss oder Ausbildungsstelle. Damit gehen oft auch andere Krisen einher, weshalb die Teilnehmenden Hilfe bei ihren Alltagsproblemen erhalten. So wird ihnen ein Weg aus der Arbeitslosigkeit eröffnet und ein langfristiger Leistungsbezug vermieden.

  9. 10. Januar 2018

    Eine sorgenfreie Schwangerschaft ermöglichen

    Die Katholische Familienbildungsstätte Trier und die Stadt Trier unterstützen Frauen in den ersten drei Monaten ihrer Schwangerschaft mit dem Beratungsangebot SCHWUNG; das Jobcenter Trier Stadt ist ein Kooperationspartner. Das Ziel der angebotenen Kurse ist es, positive Veränderungen im Leben der Teilnehmerinnen anzustoßen und somit auch die Startbedingungen der Kinder zu verbessern. Die Frauen können sich in der Gruppe über ihre Sorgen austauschen und auch ihre beruflichen und finanziellen Perspektiven werden thematisiert.

  10. 3. Januar 2018

    Jobcenter entwickelt für Geflüchtete einen Ordner zur Orientierungshilfe

    Das Jobcenter im Kreis Borken und das Jobcenter der Stadt Borken bündeln Informationen zu zentralen Institutionen und Anlaufstellen in der neuen Orientierungshilfe „Mein Ordner“. Dieser enthält außerdem Registerblätter zu wichtigen Themen wie Aufenthalt, Sprache oder Ausbildung. QR-Codes garantieren, dass die Auskünfte stets aktuell sind. Mit dem enthaltenen Taschenlocher können persönliche Unterlagen direkt abgeheftet werden und sind zentral gesammelt, was auch den Behörden im Anschluss die Arbeit erleichtert.

  11. 3. Januar 2018

    Kun­den un­ter­stüt­zen sich ge­gen­sei­tig bei ih­rer Job­su­che

    Mit dem Konzept der „Perspektiv-Werkstatt“ verfolgt das Jobcenter Herford einen neuen Ansatz bei der Betreuung von Arbeitssuchenden: Über einen festgelegten Zeitraum hinweg treffen sich die Teilnehmenden bis zu drei Mal wöchentlich zur gemeinsamen Arbeitssuche. Drei Coaches des Jobcenters moderieren die Treffen und helfen bei Fragen weiter. So können die Kunden eigene Erfahrungen sowie Tipps austauschen und die gegenseitige Unterstützung motiviert zusätzlich.

  12. 19. Dezember 2017

    Selbst­stän­di­gen-Zen­trum im Job­cen­ter Dres­den

    Das Jobcenter Dresden unterstützt Selbstständige und Existenzgründer künftig mit einer gemeinsamen Anlaufstelle: Das Selbstständigen-Zentrum berät seine Kundinnen und Kunden in allen Fragen, die Vermittlung, Leistungsgewährung oder Einkommensberechnung betreffen.

  13. 13. Dezember 2017

    Neueinstellungen langfristig lohnenswert machen

    Mit der Hilfe des Jobcenters Magdeburg fand Susan Krüger, die zuvor 16 Jahre arbeitslos war, einen Job als Köchin. Möglich machte dies unter anderem die Lohnbezuschussung des Jobcenters, womit sich für den Arbeitgeber bereits die Einarbeitungsphase rechnete und Frau Krüger eine Chance erhielt. 

  14. 6. Dezember 2017

    Präventiv gegen Langzeitarbeitslosigkeit

    Das Jobcenter Kreis Warendorf unterstützt Langzeitarbeitslose und KundInnen, die von Langzeitarbeitslosigkeit bedroht sind mit einem besonderen Ansatz. Das Modellprojekt „Treffpunkt Neustart“ ermöglicht eine Betreuung der beiden Gruppen aus einer Hand und eröffnet in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberservice neue Chancen.

  15. 6. Dezember 2017

    Un­bü­ro­kra­ti­sche Ge­schen­ke aus dem Job­cen­ter

    Um Mütter und Väter dabei zu unterstützen, ihren Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen, spendeten die MitarbeiterInnen des Jobcenters Dresden Spielzeug und andere Kleinigkeiten. Diese sind nun unter dem „Geschenkbäumchen“ im Jobcenter-Foyer zu finden. Leistungsberechtigte Eltern können noch bis zum 22. Dezember nach ihrem Termin im Jobcenter ein Geschenk mitnehmen.

  16. 4. Dezember 2017

    Kooperation mindert Druck auf Familien

    Das Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) kooperiert mit einem evangelischen Familienzentrum, um Eltern zu unterstützen. Sie bieten Hilfe bei Betreuung und Freizeitgestaltung für die Kinder an, damit die Eltern Familie und Beruf besser vereinbaren können.

  17. 4. Dezember 2017

    Fotoausstellung beweist die Stärke psychisch kranker Menschen

    Circa ein Drittel der KundInnen des JobCenters Essen leidet an einer psychischen Erkrankung und erhält besondere Unterstützung. Eines dieser Angebote ist die Borderline-Gruppe, deren TeilnehmerInnen nun mit einer Fotoausstellung zeigen, wie sie trotz innerer Zerrissenheit jeden Tag Stärke beweisen.

  18. 24. November 2017

    Job­cen­ter ver­hilft zu Wunsch­be­ruf

    Als die junge ukrainische Mutter Oksana Yerschova nach Deutschland kommt, arbeitet sie zunächst in der Gastronomie. Doch eigentlich hat sie einen anderen Wunsch: Einen Job in der städtischen Kita. Mit der Hilfe ihres Beraters im Jobcenter findet sie schnell eine Ausbildung zur Erzieherin. Diese schließt sie dank ihrer hohen Motivation und der guten Zusammenarbeit des Jobcenter Stadt Kassel, der Stadt Kassel als Arbeitgeberin und der Kommunalen Arbeitsförderung mit einem sehr guten Ergebnis ab.

  19. 21. November 2017

    Praktische Kenntnisse bei Job-Speeddating zeigen

    Während der Veranstaltung „Work & Talk“ des Jobcenters Oldenburg zeigen die rund 80 teilnehmenden Männer und Frauen in sechs Werkstätten ihre Berufserfahrung. Arbeitgeber erhalten so die Chance, im Ausland erworbene Fachkenntnisse praktisch einzuschätzen und direkt mit potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kontakt zu treten.

  20. 20. November 2017

    Klassik im Jobcenter

    Klassische Musik an einem außergewöhnlichen Ort: Die Streichersolisten des Isenburg Quartetts sind normalerweise auf den Bühnen der Welt zu Hause – am 30. November spielen die vier Offenbacher im Foyer des Jobcenters „Mainarbeit. Kommunales Jobcenter Offenbach“ Stücke von Mozart, Beethoven und Schnittke.

BlaetternNavigation

 Aktuelle Meldungen

Un­bü­ro­kra­ti­sche Ge­schen­ke aus dem Job­cen­ter

Um Mütter und Väter dabei zu unterstützen, ihren Kindern zu Weihnachten eine Freude zu machen, spendeten die MitarbeiterInnen des Jobcenters Dresden Spielzeug und andere Kleinigkeiten.

Ar­beit aus fo­to­gra­fi­scher Per­spek­ti­ve be­trach­ten

Unter dem Titel „Arbeit sichtbar machen“ ist im Jobcenter Gifhorn für knapp zwei Monate eine Fotoausstellung zu sehen. Die über 50 Fotografien zeigen historische und besondere Situationen zum Thema sowie das Arbeitsleben in anderen Ländern und neue Entwicklungen. Das Jobcenter öffnet seine Räumlichkeiten damit für kulturelle Aktivität und die Ausstellung des „Forum für Fotografie Meinersen“ passt thematisch ausgezeichnet zur dortigen Arbeit.