Navigation und Service

Sie sind hier:

Pressemitteilungen von Jobcentern

Jobcenter nehmen mit der Grundsicherung für Arbeitsuchende eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr. Dabei beschreiten sie viele innovative Wege. Um die Vielfalt gelungener Kooperationen, neuer Ideen und guter Praxis sichtbar zu machen, bündeln wir aktuelle Pressemitteilungen, in denen die Jobcenter über ihre Arbeit vor Ort informieren. Sie finden hier aktuelle und archivierte Pressemitteilungen.

Sie wollen, dass die Servicestelle auf Ihre Pressemitteilung aufmerksam macht? Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilung hier.

BlaetternNavigation

  1. 10. August 2017

    Ein­stel­lungs­sa­che! Jobs für El­tern – Zu­kunft für Kin­der

    Pünktlich zum Schulanfang nutzen das Jobcenter Halle (Saale) und die Agentur für Arbeit die Chance des symbolischen Neuanfangs und führen Aktionswochen für Eltern mit Kindern durch. Verschiedene Veranstaltungen wie Jobbörsen, Job-Speeddating oder ein Job-Café sollen den Eltern helfen, wieder in den Beruf einzusteigen und darin ihren Kindern ein Vorbild zu sein.

  2. 9. August 2017

    Kundinnen und Kunden im Jobcenter in Mettmann unterstützen sich gegenseitig

    Das Jobcenter in Mettmann verfolgt einen besonderen Ansatz – mit dem Projekt "MEin job aktiv", bei dem der sogenannte "work first Ansatz“ im Vordergrund steht. Die Kundinnen und Kunden starten direkt mit der Jobsuche, unterstützen sich dabei in Gruppen gegenseitig und erarbeiten mit Jobcoaches neue Perspektiven.

  3. 7. August 2017

    Jobcenter und Pflegeeinrichtungen bekämpfen gemeinsam Fachkräftemangel

    Laut Berechnungen fehlen im Main-Kinzig-Kreis bis 2025 rund 700 Fachkräfte. Hier setzt das gemeinsame Projekt von Jobcenter und Pflegeeinrichtungen an: Zuerst kommen alle relevanten Akteure an einem Tisch zusammen. Anschließend identifizieren sie die passenden Personen unter den Empfängern von Arbeitslosengeld II, überzeugen diese von einem Einstieg in die Pflege, qualifizieren sie und begleiten sie auf ihrem Weg in den Beruf.

  4. 3. August 2017

    Singen macht mutiger

    Das Projekt „Perspektive für Mütter mit Migrationshintergrund“ qualifiziert Frauen für den Arbeitsmarkt. Die Teilnehmerinnen eignen sich dabei nicht nur klassische theoretische Inhalten an, sondern singen auch in einem Frauenchor. Die Auftritte fördern das Selbstbewusstsein der Frauen und bauen Schwellenängste ab – auch gegenüber potenziellen Arbeitgebern. Nun gewann der Chor einen Preis der Sparda-Bank West im Themenfeld „Willkommenskultur leben“.

  5. 2. August 2017

    Pilotprojekt "Start in den Lehrberuf" im Jobcenter Salzgitter

    Mit dem Projekt „Start in den Lehrberuf“ bereiten das Jobcenter und die Stadt Salzgitter Geflüchtete auf Tätigkeiten im Lehrbereich vor. Das bundesweit einzigartige Modellprojekt richtet sich an Personen, welche in ihren Heimatländern bereits in sozialen oder lehrenden Berufen tätig waren. Die 13 aktuellen Teilnehmer absolvieren diverse Module: Sie lernen berufsbezogenes Deutsch und machen Praktika an Schulen. Dort haben sie die besondere Fähigkeit, sprachliche und kulturelle Barrieren zu ebenfalls geflüchteten Schülerinnen und Schülern zu überbrücken.

  6. 27. Juli 2017

    Besondere Unterstützung für Familien in Wuppertal

    Sieben Coaches begleiten im Modellprojekt „75 Familien plus“ in Wuppertal Familien, die im Alltag besondere Unterstützung benötigen und beraten sie in sämtlichen Lebenslagen. So soll die Situation in den Familien langfristig stabilisiert werden. Zusätzliche kleine Projekte fördern den Austausch zwischen den Familien und setzen Impulse für das gesamte Quartier.

  7. 27. Juli 2017

    Sport­li­ches Mo­dell­pro­jekt im Job­cen­ter Dort­mund

    Das Jobcenter Dortmund startet gemeinsam mit drei Kooperationspartnern ein Modellprojekt, welches sich speziell an Alleinerziehende richtet. Durch sportliche Betätigung werden Gesundheit und psychische Ausgeglichenheit der Teilnehmerinnen gefördert. Dies steigert wiederum die Jobchancen und einige Teilnehmerinnen sind bereits wieder ins Berufsleben eingestiegen.

  8. 26. Juli 2017

    Speed-Dating für Arbeitgeber und Flüchtlinge

    Um Flüchtlinge erfolgreich in den regionalen Arbeitsmarkt zu integrieren, entwickelte der Kreis Kleve neue Konzepte zur Vermittlung. Im Rahmen eines Speed-Datings trafen dabei Flüchtlinge und potenzielle Arbeitgeber im Zehn-Minuten-Takt aufeinander und bekamen so die Möglichkeit zum Austausch.

  9. 13. Juli 2017

    Jobcenter Stendal veranstaltet Ideenwettbewerb im Rahmen des § 16h SGB II

    Das Jobcenter Stendal ruft alle interessierten Projektträger auf Projektvorschläge einzureichen die, im Rahmen des neuen Fördertatbestands §16h SGB II, schwer zu erreichenden jungen Menschen zugutekommen sollen.

  10. 12. Juli 2017

    Unternehmen in Aachen öffnen ihre Türen für Schülerinnen und Schüler

    Beim nunmehr dritten "Check-in Berufswelt-Tag" öffneten über 60 Unternehmen in der Städteregion Aachen ihre Türen. So wurde den Schülerinnen und Schülern der direkte und persönliche Kontakt zu einem Ausbildungsbetrieb ermöglicht und sie konnten offene Fragen klären.

  11. 6. Juli 2017

    Jobcenter Kreis Groß-Gerau ermöglicht Anstellung in Café

    Das Rüsselheimer Busch Café ist ein Projekt des Jobcenters Kreis Groß-Gerau und der Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V. zur Beschäftigung und Qualifizierung für Menschen auf dem Weg zurück in die Erwerbsarbeit. Der Zweckbetrieb beschäftigt momentan 12 Kundinnen und Kunden.

  12. 30. Juni 2017

    Regionale Hotline erleichtert die Einstellung von Flüchtlingen

    Die Region Osnabrück führt eine zentrale Hotline für Arbeitgeber ein, welche die Beschäftigung von Flüchtlingen erleichtern soll. Der neue ArbeitgeberService Migration bündelt die Angebote sechs regionaler Arbeitsmarktakteure rund um die berufliche Eingliederung geflüchteter Menschen.

  13. 21. Juni 2017

    Wiedereinstiegsmesse für Frauen im Kulturzentrum Alzey am 31.05.2017

    Am 31.5.2017 fand in der Kreisvolkshochschule eine Wiedereinstiegsmesse unter Federführung des Jobcenters Alzey-Worms und der Agentur für Arbeit sowie diverser Netzwerkpartner statt. Neu waren dabei in diesem Jahr spezielle Angebote für geflüchtete Frauen. 
    Die Beratungsangebote vor Ort waren umfangreich. Die Frauen konnten sich Ratschläge holen, was gute Bewerbungsunterlagen ausmacht, welche Möglichkeiten der Kinderbetreuung ihnen offenstehen oder was das angemessene Outfit für ein Vorstellungsgespräch ist und wie sie sich in diesem erfolgreich vermarkten können.

  14. 13. Juni 2017

    Job­cen­ter Land­kreis Pei­ne ver­an­stal­te­te Spor­tak­ti­ons­tag

    Unter dem Motto „Sport verein(t)“ wurde vom Jobcenter Peine am 09.06.2017 ein bunter Sport-Aktionstag auf dem Gelände des TSV Marathon organisiert. Dabei wurde auf das gleichnamige Projekt des Jobcenters aufmerksam gemacht, welches die Vereinsbeiträge für Kundinnen und Kunden des Jobcenters fördert.

  15. 13. Juni 2017

    Frau­en und Ren­te - Was ist wich­tig?

    Das Jobcenter Trier Stadt bietet allen Frauen, die Arbeitslosengeld II erhalten, im Rahmen einer Informationsveranstaltung in den Räumlichkeiten des Jobcenters an, sich umfassend zum Thema „Altersrente“ zu informieren.

  16. 7. Juni 2017

    In­fo­rei­he für Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten im Job­cen­ter Müns­ter

    Das städtische Jobcenter Münster schafft eine kostenlose Inforeihe für Menschen mit Migrationshintergrund. "Ihr Start ins Berufsleben" verzeichnet bereits über 500 Besucher und behandelt unter anderem Themen wie "Studium" oder "Freiwilliges Soziales Jahr".

  17. 16. Mai 2017

    Am Ball blei­ben: In­klu­si­on ge­winnt!

    Das Jobcenter Koblenz veranstaltete vom 11.-13.05.2017 unter dem Motto "Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt!" drei Aktionstage rund um die Teilhabe von Menschen mit Handicap.

  18. 25. April 2017

    Job­cen­ter Stadt Trier rich­tet ei­ne In­for­ma­ti­ons­mes­se für Frau­en mit Kin­der­be­treu­ungs­auf­ga­ben aus.

    Unter dem Motto Fit für Familie und Beruf findet am 04.05.2017 eine Informationsmesse für Mütter im Jobcenter Stadt Trier statt. Die Veranstaltung ist offen für Kundinnen des Jobcenters und alle interessierten Frauen.

  19. 12. April 2017

    Job­cen­ter Düs­sel­dorf er­probt bun­des­weit erst­ma­lig On­line-Ter­mi­nie­rung für Job­cen­ter-Kun­den.

    Der Standort Düsseldorf Süd ist in ein modernes, für die Belange von Kunden und Mitarbeitern umgebautes Gebäude in der Reisholzer Werftstraße 42 umgezogen. Jobcenter-Kunden haben hier - bundesweit einmalig - seit Dezember 2016 die Möglichkeit, bei Fragen zur beruflichen Integration, zu finanziellen Leistungen oder bei der Neuantragsstellung einen Online-Termin zu buchen.

  20. 5. April 2017

    Projekt Hoffnung. Bielefelder Modellprojekt „Hêvî“ für langzeitarbeitslose und traumatisierte Flüchtlinge gestartet.

    Das Jobcenter Bielefeld setzt den Startschuss für ein dreijähriges Modellprojekt. „Hêvî“ bedeutet in der arabischen und kurdischen Sprache "Hoffnung" und widmet sich intensiv langzeitarbeitslosen und traumatisierten Geflüchteten. Übergeordnetes Ziel ist es, für alle Jobcenter die Arbeit mit Geflüchteten weiterzuentwickeln.

BlaetternNavigation

 Aktuelle Meldungen

Ei­ne Chan­ce für ge­flüch­te­te Men­schen

Am 20.03.2017 fand im BiZ Mettmann eine Arbeitgebermesse für geflüchtete Menschen mit Stellenangeboten im Handwerk statt. Eingeladen hatte der Integration Point, der die Messe mit dem gemeinsamen Arbeitsgeberservice von Jobcenter und Agentur, organisierte. 140 geflüchtete Menschen mit Sprachniveau B1 bis B2 folgten der Einladung für die Veranstaltung.

Teil­zeit­aus­bil­dung im Job­cen­ter Frank­furt/Main

Das Jobcenter Frankfurt am Main ermöglicht zwölf jungen Frauen mit Fluchthintergrund einen Vorbereitungskurs in der Gesundheits- und Krankenpflege. Der Kurs umfasst neben einem Kurzpraktikum auch Deutsch- und Fachunterricht.