Navigation und Service

Sie sind hier:

Pressemitteilungen von Jobcentern

Jobcenter nehmen mit der Grundsicherung für Arbeitsuchende eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahr. Dabei beschreiten sie viele innovative Wege. Um die Vielfalt gelungener Kooperationen, neuer Ideen und guter Praxis sichtbar zu machen, bündeln wir aktuelle Pressemitteilungen, in denen die Jobcenter über ihre Arbeit vor Ort informieren. Sie finden hier aktuelle und archivierte Pressemitteilungen.

Sie wollen, dass die Servicestelle auf Ihre Pressemitteilung aufmerksam macht? Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail und wir veröffentlichen Ihre Pressemitteilung hier.

BlaetternNavigation

  1. 19. April 2018

    Familienprobleme frühzeitig erkennen und lösen

    Im Jobcenter Dresden startete im März das neue Landesmodellprojekt „Tandem“. Es bietet jährlich bis zu 42 Familien Hilfe in allen erdenklichen Situationen. Ob die Kinder mit Problemen in der Schule kämpfen oder die Eltern mit Geldsorgen – das Ziel ist es, diesen Problemen entgegenzuwirken, bevor sie sich verfestigen. Um den Menschen diese Sorgen zu nehmen und es ihnen zu ermöglichen, sich auf die Jobsuche zu konzentrieren, arbeitet das Jobcenter mit dem Jugendamt und weiteren qualifizierten Partnern zusammen.

  2. 12. April 2018

    Deutsches Rotes Kreuz und Jobcenter kooperieren

    15 Kundinnen und Kunden des Jobcenters Kreis Siegen-Wittgenstein bereiten sich seit Mitte März im Ausbildungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auf ihre Prüfung zum Rettungssanitäter vor. Da das DRK einen hohen Bedarf an qualifiziertem Personal für den Krankentransport hat, bietet die Ausbildung gute Chancen. Zudem ist sie mit einer Gesamtdauer von drei Monaten für die Bewerberinnen und Bewerber überschaubar.

  3. 12. April 2018

    Von der Bühne in den Job

    „Kreativ in den Beruf“ nennt sich ein Projekt im Jobcenter Lippe. Es bietet jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren die Chance, sich künstlerisch zu erproben und ein Theaterstück selbstständig auf die Bühne zu bringen. Die Premiere des Stücks „Wir sind noch einmal davongekommen“ fand Mitte März im Detmolder Sommertheater statt. Anschließend begann für die Teilnehmenden die zweite Phase des Projektes mit mehrwöchigen Betriebspraktika.

  4. 29. März 2018

    Ein Netzwerk für Suchtkranke aufbauen

    Im Kreis Unna arbeiten Jobcenter und Kreisverwaltung künftig noch enger zusammen, um Menschen mit einer psychosomatischen Störung oder Sucht zu helfen. Rund 40 Fachleute nahmen an dem Auftakttreffen teil. Sie kommen künftig regelmäßig in den Städten und Gemeinden des Kreises zusammen, um einen guten Informationsfluss zu gewährleisten.

  5. 29. März 2018

    Zu Alltagsbegleitern weitergebildet

    Gemeinsam mit zwei Partnern bildete das Jobcenter Odenwaldkreis nun 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Betreuungskräften im Alltag weiter. Die Nachfrage nach professioneller Hilfe im häuslichen Umfeld für ältere Menschen steigt. Daher verspricht die Weiterbildung sehr gute Beschäftigungschancen und abwechslungsreiche Arbeit.

  6. 22. März 2018

    Blinde Kundin des Jobcenters Lichtenberg setzt sich gegen 800 Mitbewerber durch

    Die blinde Kundin Mandy Wolff spielte vor einem Jahr eine zentrale Rolle in einem kurzen Film des Jobcenters Berlin-Lichtenberg zum 5. Deutschen Diversity-Tag. Damals hatte Wolff gerade eine neue Stelle gefunden, die sie aber unter anderem aufgrund von technischen Problemen leider nicht antreten konnte. Frau Wolff gab nicht auf und setzte sich nun bei einer Bewerbung als Telefonistin im Auswärtigen Amt gegen 800 andere Bewerber durch.

  7. 21. März 2018

    Durch Kunst in den Be­ruf

    Im Jobcenter Worms testen Jugendliche ihre handwerklichen Fähigkeiten in der Praxis und lernen auf diese Weise verschiedene Berufsfelder kennen. Die dabei entstandenen Bilder und Objekte sind jetzt im Jobcenter in einer Ausstellung zu sehen.

  8. 15. März 2018

    Aktionstag: Handwerkerinnen gesucht

    Die Beauftragten für Chancengleichheit (BCA) der Jobcenter Bonn, rhein-sieg und der Agentur für Arbeit organisierten Ende Februar den ersten Aktionstag „Frauen packen´s an. Frauen in Handwerk und Technik.“ Nach einem interaktiven Vortrag bekamen die 30 Teilnehmerinnen in einem lokalen Handwerksbetrieb einen Einblick in die Praxis – mit dem Ergebnis, dass sich 3 von ihnen um einen Ausbildungsplatz im Unternehmen bewerben wollen.

  9. 15. März 2018

    Jobcenter und Intel machen Geflüchtete fit für IT-Berufe

    Das Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz kooperiert mit Intel, um Geflüchtete auf Berufe im IT-Bereich vorzubereiten. „Core“ nennt sich dieses Modul und ist ein neuer Teil des Projekts „Leben, qualifizieren, arbeiten (LQA)“. Die Mitarbeitenden von Core lernten nun in einer Schulung, wie sie anhand von Elektronikbausätzen komplizierte technische Vorgänge verständlich machen.

  10. 8. März 2018

    Kreatives Arbeiten ersetzt klassisches Bewerbungstraining

    Das U25-Team im Jobcenter Kreis Rendsburg-Eckernförde bot Ende vergangenen Jahres ein dreiwöchiges Medienprojekt an: Dabei entwickelten die jungen Teilnehmenden eigenständig ein mediales Produkt. Der Sinn: Jungen Menschen ihre Talente vor Augen führen und sie so zu aktivieren. Heraus kam dabei ein Weihnachtskrimi im Hörspielformat, eine gelungene Uraufführung, tosender Applaus und die Möglichkeit, die eigenen Stärken zu reflektieren.

  11. 8. März 2018

    Vom Praktikum zum Arbeitsvertrag

    Das Jobcenter Bochum entwickelte gemeinsam mit dem globalen Logistikunternehmen DSV einen speziellen Einarbeitungsplan für Geflüchtete. Ein erfahrener DSV-Mitarbeiter und ein Dolmetscher begleiteten dabei die sechs vom Jobcenter ausgewählten Bewerber während ihres 6-wöchigen Praktikums. Das Jobcenter finanzierte außerdem den Gabelstaplerführerschein – eine lohnende Investition: Alle sechs Bewerber des ersten Projektdurchgangs arbeiten nun fest im Unternehmen.

  12. 1. März 2018

    Für die Berufsausbildung begeistern

    Welche Voraussetzungen müssen Jugendliche mitbringen, um einen Ausbildungsplatz zu erhalten? Und welche Erwartungen stellen die Schulabgänger an die Berufsorientierung? Um diese und weitere Fragen ging es jetzt bei der regionalen Jobbörse vom Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz und der Andernacher St.-Thomas-Realschule plus. Unter dem Motto „Azubi-Begeisterung anders“ tauschten sich Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Vertreter der Schule, diverser Betriebe und des Jobcenters miteinander aus.

  13. 1. März 2018

    Beim Wie­der­ein­stieg un­ter­stüt­zen

    Um nach der Elternzeit wieder ins Berufsleben einzusteigen, gibt es viele Möglichkeiten. Die meisten davon sind aber kaum bekannt. Hier möchten die Agentur für Arbeit Hamm und das Jobcenter Kreis Unna aufklären. Deshalb informierten sie kürzlich interessierte Mütter zum Thema „Ausbildung in Teilzeit“.

  14. 28. Februar 2018

    Jobcenter unterstützt beim Gründen

    Wer gründen möchte oder selbstständig ist, ist beim KCA-Jobcenter im Main-Kinzig-Kreis gut aufgehoben. Hier unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstelle "Existenzgründung und Selbstständige" dabei, erfolgsversprechende Vorhaben umzusetzen.

  15. 22. Februar 2018

    Website hilft bei der Zukunftsplanung

    Wie geht es nach der Schule weiter? Eine Frage, die sich alle Jugendlichen stellen. Sie zu beantworten, dabei hilft im Altmarkkreis Salzwedel nun eine neue Homepage: Das Infoportal SCHULE BERUF ALTMARK (SchuBA). Hier finden junge Menschen, Eltern oder andere Bezugspersonen eine Übersicht aller beruflichen Möglichkeiten in der Region.

  16. 15. Februar 2018

    Durch Kommunikation die Kooperation stärken

    Das Jobcenter Salzlandkreis organisierte nun bereits zum zweiten Mal einen regionalen „Trägerdialog“. Dieser bot den anwesenden Bildungsdienstleistern einen Raum, um sich zu informieren, auszutauschen und offene Fragen zu klären. Das stärkt das Bewusstsein für anstehende Herausforderungen und schafft Transparenz in Bezug auf die Entscheidungen des Jobcenters.

  17. 14. Februar 2018

    Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve im Job­cen­ter Lim­burg-Weil­burg

    Gänzlich fehlende oder wenig aktuelle berufliche Kenntnisse sind für Arbeitsuchende ein großes Hindernis. Zudem fehlt nach längerer Arbeitslosigkeit häufig das Selbstvertrauen, um sich zu qualifizieren und neuen Herausforderungen zu stellen. Die Weiterbildungsbörsen des Jobcenters bieten die Chance, in persönlichen Gesprächen Ängste zu überwinden und maßgeschneiderte Lösungen zu erarbeiten.

  18. 7. Februar 2018

    Neu in Leip­zig: Fach­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Zu­wan­de­rung

    Von Arbeitserlaubnis bis Weiterbildung – das neue Fachinformationszentrum Zuwanderung berät zu allen relevanten Themen. Das Jobcenter Leipzig, die Arbeitsagentur Leipzig und das IQ-Netzwerk Sachsen unterstützen mit ihrem gemeinsamen Angebot insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie zugewanderte Menschen.

  19. 7. Februar 2018

    Teil­ha­be för­dern durch Netz­werk­ar­beit

    Das Jobcenter Kreis Segeberg tritt dem „Netzwerk Inklusion Kreis Segeberg 2.0“ bei. Damit will es die nachhaltige Integration von Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt fördern und gemeinsam mit Partnern neue Projekte entwickeln.

  20. 31. Januar 2018

    Job­cen­ter Duis­burg un­ter­stützt klei­ne Be­trie­be

    Sei es aus Zeit- oder aus Erfahrungsmangel, oft fällt es kleinen Betrieben schwer, geeignete Auszubildende zu finden. Hier hilft das JOBSTARTER plus-Projekt „Duisburg stärken, Ausbildung sichern“ weiter und vernetzt Unternehmen unkompliziert mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern.

BlaetternNavigation

 Aktuelle Meldungen

Durch Kunst in den Be­ruf

Im Jobcenter Worms testen Jugendliche ihre handwerklichen Fähigkeiten in der Praxis und lernen auf diese Weise verschiedene Berufsfelder kennen. Die dabei entstandenen Bilder und Objekte sind jetzt im Jobcenter in einer Ausstellung zu sehen.

Ak­ti­ons­tag: Hand­wer­ke­rin­nen ge­sucht

Die Beauftragten für Chancengleichheit (BCA) der Jobcenter Bonn, rhein-sieg und der Agentur für Arbeit organisierten Ende Februar den ersten Aktionstag „Frauen packen´s an. Frauen in Handwerk und Technik.“ Nach einem interaktiven Vortrag bekamen die 30 Teilnehmerinnen in einem lokalen Handwerksbetrieb einen Einblick in die Praxis – mit dem Ergebnis, dass sich 3 von ihnen um einen Ausbildungsplatz im Unternehmen bewerben wollen.